Facebook reality auf Southpark – kommt euch das bekannt vor?

2.356 mal gelesen

Foto: Veröffentlicht unter (CC0) Lizenz.

OK, bei diesem Clip muss man ein bisschen englisch verstehen aber wenn man genau hinhört, dann weiss man sofort um was es hier geht. Die meissten werden sowieso schon mal am eigenen Leib erfahren haben, was hier auf lustige Weise dargestellt wird.

Social Networks sind, wenn man sie richtig benutzt sicher eine Bereicherung für viele Menschen. Rainer und ich können das nur bestätigen, da wir ja selber eine Facebook Fanpage und eine Facebook Group betreiben und diese auch mit unseren privaten Profilen bewerben.

Der Cluo liegt halt darin, dass man den Bezug zur Realität nicht aus den Augen verliert. Jugendliche, die mit den neuen Medien aufwachsen und für die das Internet und Smartphone Mittelpunkt sind um sich auszutauschen, pflegen Freundschaften hauptsächlich digital und weniger im direkten Umgang mit den Menschen. Sie bewerten Freunde dann auf Grund von Statusmeldungen und Tweets, oftmals falsche oder falsch aufgefasste Informationen. Bei vielen kann dies sogar zu phsychischen Belastungen führen.

Zum Thema:  Adieu Privatleben - Willkommen bei Facebook

Deshalb ist es so wichtig, diesem Informationsüberfluß manchmal zu entkommen, Leute zu treffen, zu fühlen, zu erfahren und wirklich mit all Ihren Eigenschaften, positive sowie negativ, kennenzulernen und dann darauf eine Beziehung oder Freundschaft aufzubauen.

Eine reale Freundschaft geht halt nur mal im “real” life.

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.

Minimalist, Body Awareness Aktivist und Yoga Meister. Zuhause in Kalifornien und Mexico aber immer wieder auch gerne in Österreich.

“Listen to your heart and your body. Trust your intuition. Live simple, love and don’t forget to have as much fun as possible! :)”

4 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here