Ziele in einem Buch aufschreiben und erreichen

Wir können auch ohne Ziele leben. Doch um wirklich glücklich zu sein, muss unser Leben einen Sinn haben. Ohne Ziele spüren wir keinen Sinn in unserem Leben. Wir lassen uns ziellos treiben. Auf diese Weise treiben wir unter Umständen am Glück vorbei. Wenn wir ein Ziel haben, dann konzentrieren wir uns darauf, unser Ziel zu erreichen.

Löwenzahn kämpft sich durch Asphalt

Weshalb macht es uns glücklicher, wenn wir Ziele haben

Wenn wir uns ein Ziel setzen, entwickeln wir Begeisterung. Wir freuen uns darauf, unser Ziel zu erreichen. Wir stellen uns vor, wie wir es erreicht haben und sind motiviert. Unsere Ziele beflügeln uns. Wir stehen morgens gerne auf und freuen uns darauf, unseren Zielen näherzukommen.

Weißt Du, dass Du der Schmied Deines Glückes bist? Wenn Du das weißt, dann weißt Du auch, dass Du die Wahl hast, in welcher Stimmung Du Deinem Ziel entgegengehst.

Vielleicht tauchen auf dem Weg zum Ziel Hürden auf. Doch auch dann liegt es in Deiner Macht, sie freudevoll oder murrend zu meistern.

Kennst Du das Schaukelstuhlritual?

Stelle Dir vor, Du bist eine Oma oder ein Opa. Du sitzt an einem wunderschönen Ort in Deinem Schaukelstuhl und denkst über Dein Leben nach:

Woran würdest Du Dich gerne erinnern?

Was hättest Du gerne erreicht?

Was hättest Du gerne getan?

Welche Qualität sollten Deine Beziehungen haben?

Frage Dich auch die ganz bedeutende Frage…

Habe ich in jedem Moment mein Bestes gegeben?

Passend dazu:  Bereit für eine neue Zukunft? - Durchstarten zum Traumjob für Ein-, Um- und Aufsteiger

Wenn Du Dir diese Fragen beantwortest, spürst Du dann ein Sehnen in Dir? Das Sehnen wird Dir helfen, Deine Ziele zu finden und zu formulieren. Vermutlich entwickelst Du langfristige Ziele, wie z. B. die Qualität Deiner Beziehungen. Es ergeben sich aber auch kurzfristigere Ziele, wie z. B. drei Mal in der Woche für mindestens fünf Minuten in die Natur zu gehen.

junge Dame sitzt in der Wiese und schreibt sich ihre Ziele auf

Schreibe all Deine Ziele auf. Lese sie am besten gleich morgens nach dem Aufwachen oder beim Frühstück. Auf diese Weise fühlst Du Dich täglich mit Deinen Zielen verbunden. Das hilft Dir, fröhlich und energiegeladen den Tag zu beginnen.

Ich empfehle Dir, während des Tages auch immer mal wieder an Deine Ziele zu denken. Vielleicht magst Du sie kurz vor dem Einschlafen noch mal lesen. Dann schläfst Du vermutlich mit einem wohligen Gefühl ein, und wachst genauso auf.

Natürlich können sich Werte und Ziele verändern

Wenn wir uns unserem persönlichen Wachstum hingeben, dann verändern wir uns. Dadurch verändern sich auch unsere Ziele.

Ich praktiziere das Schaukelstuhlritual ein Mal im Jahr. Immer in der Silvesternacht. Auf diese Weise sind meine Ziele immer passend für mich, und ich gehe freudevoll ins Neue Jahr.

Ziele bilden das Fundament unseres Glücks. Das Einzige, was wir brauchen, um glücklich zu sein, ist etwas, das uns begeistert. Wenn wir begeistert sind, spüren wir Glück.

Kennst Du die folgende Studie der Harvard-Universität?

Ich weiß nichts über die Richtigkeit dieser Studie. Doch sie hat mich beeindruckt.

Die meisten Menschen haben Ziele im Leben – eine Familie, eine eigene Firma oder ein üppiges Gehalt. Nur wenige Menschen erreichen jedoch all das, was sie sich wünschen, während andere scheinbar problemlos von einem Erfolgserlebnis zum nächsten tänzeln.

Wissenschaftler haben eine mögliche Erklärung für dieses Phänomen gefunden und sie kann jedem von uns dabei helfen, so erfolgreich zu sein, wie wir es uns wünschen. Wir müssen unsere Ziele einfach nur aufschreiben.

Um diese Theorie zu beweisen, machte Professor Jordan Peterson von der University of Toronto einen Versuch mit 700 Schülern. Er teilte sie in verschiedene Gruppen ein: Eine Gruppe bekam keine Aufgabe, während die andere dazu aufgefordert wurde, Ziele und Wünsche für die Zukunft aufzuschreiben.

junge Studenten sitzen auf einer Wiese und arbeiten an einem Projekt

Die Macht des geschriebenen Wortes

Die Schüler sollten über ihr Leben nachdenken, insbesondere über die Erlebnisse, die sie zu den Menschen gemacht haben wie sie zu dem Zeitpunkt waren. Anschließend forderte Professor Peterson sie auf, diese Erinnerung dafür zu benutzen, einen möglichen zukünftigen Lebensweg für sich zu entwickeln.

Er begleitete die Schüler über zwei Jahre hinweg und stellte fest, dass die Schüler, die ihre Wünsche aufgeschrieben hatten, sehr positive Veränderungen zeigten.

„Der Akt des Schreibens hat mehr Kraft, als die Menschen denken“, sagte der Professor.

Eine Harvard-Studie mit erstaunlichem Ergebnis

Eine Studie der Harvard University aus dem Jahr 1979 hat ebenfalls gezeigt, welche enormen Auswirkungen es haben kann, wenn man seine Ziele aufschreibt.

Damals habe man Studenten der Universität gefragt, ob sie klar formulierte Ziele für die Zukunft aufgeschrieben hätten und einen Plan hätten, wie diese zu erreichen seien.

84 Prozent der Studenten gaben an, dass sie keine klaren Ziele für die Zukunft hätten. 13 Prozent sagten, dass sie zwar Ziele hätten, diese aber nicht schriftlich festhalten. Nur drei Prozent der Studenten hatte Ziele und Pläne tatsächlich aufgeschrieben. Zehn Jahre später wurde dieselbe Gruppe erneut befragt.

Dabei kam heraus, dass die drei Prozent der Studenten, die ihre Ziele schriftlich fixiert hatten, ein zehn Mal höheres Einkommen vorweisen konnten als alle anderen Studenten. Die 13 Prozent der Studenten, die zumindest Pläne gemacht hatten, verdienten immerhin doppelt so viel wie die restlichen 84 Prozent.

Hat Dich diese Studie auch beeindruckt? Spürst Du, dass Du Dir selbst ein großes Geschenk machst, wenn Du Dir Ziele setzt und sie auch aufschreibst? Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du Deine Ziele erreichst und mit einem superguten Gefühl im hohen Alter in Deinem Schaukelstuhl sitzt und freudestrahlend auf Dein Leben zurückblickst.

Von Herzen

Deine Martina

Die Autorin

Martina EythMöchtest Du ein selbstbestimmtes Leben ohne Ängste und Zweifel führen? Ich bin Martina Eyth und unterstütze Menschen dabei, ein glückliches und erfülltes Leben zu führen. Mehr über mich und mein Wirken findest Du auf meiner Webseite: https://martinaeyth.com/

Ich freue mich auf Deinen Besuch ♥

 


Du möchtest deinen Bekanntheitsgrad steigern?
Bist du in der Startphase als Blogger, Autor, Coach oder Trainer? Dann hast du jetzt die Chance, deinen Content auf hafawo zu veröffentlichen! Wenn du Interesse hast, schreib uns bitte einfach unter „Kontakt“ ein paar Zeilen und wir melden uns mit den Details bei dir. Lieben Dank!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here