Beitrag teilen

Foto: Veröffentlicht unter (CC0) Lizenz.

Der Alltag ist beinhart, der Lohn und das Gehalt knapp, das Leben wird immer teurer und die Schulden nehmen zu.

Das sind nun mal Fakten, und deshalb haben wir nun einige Ratschläge, wie man Geld sparen kann. Je eher du diese Tipps in dein Leben einbindest, desto schneller wird sich dein Gespartes summieren und es würde mich nicht überraschen, wenn du zu Jahresende einige Tausender angespart hast.

Es ist bestimmt ein kleiner Aufwand, aber einiges an Geld anzusparen wird dir helfen, früher der Schuldenfalle zu entfliehen, erst gar nicht in diese zu tappen, oder das geleaste Auto abzubezahlen.

Kaufe Lebensmittel nur bei Aktionen

Der Handel leidet und ködert seine Kunden mit Aktionen. Da mittlerweile Billa, Spar, Penny, usw. im selben Ort sind, kannst du eine Menge Geld sparen, wenn du diszipliniert nach ihren Aktionen einkaufst. Wichtig ist: Nicht schwach werden und nur bei den Aktionen bleiben.

Nutze dein Heim

Einige unter euch haben bestimmt schon vom „Kaffee-Faktor“ gehört. Selbst wenn der Autor dieses Buches ein bisschen mit dem Ratschlag übertrieben haben mag, den Kaffee im Kaffeehaus wegzulassen, solltest du nicht unterschätzen, wie teuer dich solche Kleinigkeiten zu stehen kommen. Du solltest die Kaffeehauskultur nicht völlig aus deinem Leben streichen, aber verzichte darauf so oft es nur möglich ist, und trinke deinen Kaffee lieber zu Hause.

Nimm dir dein eigenes Jausensackerl mit

Mittagspausen sind großartige Möglichkeiten, um deinen sozialen Umgang zu pflegen, der vielleicht auch deine Karriere ankurbeln kann. Falls also ein Gemeinschaftsraum besteht, in dem du dein Mittagessen zu dir nehmen kannst, solltest du mindestens drei Mal die Woche deine eigene Jause mitnehmen. Auch hier solltest du wieder eine Balance zwischen Sparen und deinem sozialen Umgang finden. In meinem Fall nehme ich zwei- bis dreimal die Woche meine eigene Jause mit, und verbringe meine übrigen Mittagpausen mit einem gepflegten Gespräch mit Kollegen übers Sparen.

Mache eine Liste, bevor du deine Einkäufe erledigst

Impulskäufe werden aus gutem Grund so genannt. Denn Menschen haben eine sehr schwache Widerstandskraft, was den Einkauf von „Unnötigem“ betrifft. Ohne eine Einkaufsliste kauft man sehr viel, das man schlicht und einfach nicht braucht. Am schlimmsten ist es, wenn man durch psychologisch gesteuerte Warenpräsentation plötzlich vergisst, was man eigentlich kaufen wollte und nochmals extra in den Supermarkt laufen muss. Wenn du zu Hause kochst, mache eine kurze Liste vom dem, was du brauchst, bevor du deine Einkäufe erledigst. Alles beim ersten Anlauf zu kaufen, erspart dir einen weiteren Marsch und auch sehr viele Nerven.

Öfter dafür weniger kaufen

Viele Lebensmittel landen oft ungeöffnet im Müll – damit wirfst du zugleich auch Geld weg. Durch bessere Planung bzw. bedarfsorientiertes Einkaufen kannst du die Menge der verdorbenen Lebensmittel reduzieren und gibst in Summe weniger aus.

Erledige deine Einkäufe, wenn du in Eile bist

Wenn du eilig von der Arbeit nach Hause musst, oder deine Lieblingsserie bald startet, solltest du deinen Einkauf vor dieser Zeit erledigen. Mit einer Einkaufsliste bewaffnet solltest du innerhalb kürzester Zeit wieder aus dem Supermarkt raus sein, während du nicht dazu verleitet wirst, Unnötiges zu kaufen.

Kaufe bei Mengenrabatt

Insofern es sich um unverderbliche Güter handelt, solltest du sie im Angebot kaufen. Waren, die ich meist im Vorteilspack kaufe sind Müsli, Konserven, Reis, Bohnen, Nudeln, Zahnpasta, Getränke, Shampoo, Toilettenpapier, Produkte mit langer Lebensdauer etc.

Kaufe Eigenmarken

Kommt es wirklich darauf an, ob dein Müsli von Kellogg’s produziert wurde oder ob es sich um eine Eigenmarke handelt? Ist es wirklich wichtig, dass deine Milch von NÖM kommt und nicht von Clever? Bei einigen Produkten (wie z.B. Frischware) bevorzuge ich Markenprodukte. Bei vielen anderen ist es mir völlig egal, was die Verpackung bietet, wenn sie mir weniger Geld aus dem Börserl zieht. Finde heraus, bei welchen Produkten es dich nicht stört, und ersetze zumindest einen Teil deiner Nahrungsmittel durch No-Names.

Bedenke: diese sogenannten „Eigenmarken“ … dahinter verbergen sich meist Markenartikel, die von renommierten Herstellern in anderer Aufmachung für die Handelsketten produziert und von denen viele um ein Drittel günstiger angeboten werden (Quelle: www.derwesten.de)

Tilge oder bezahle deine Schuld schnellst möglichst ab

Falls du irgendwelche Schulden hast, versuche, sie zu tilgen und sie abzubezahlen. Geld mit Verzinsung abzubezahlen ist verlorenes Geld. Warum sollst du dein hartverdientes Geld ohnehin reichen Institutionen zustecken?

Zahle deine Rechnungen pünktlichst, um Spesen zu vermeiden

Organisiere deine laufenden Rechnungen. Automatisiere deine Rechnungen bestenfalls. Viele Daueraufträge kannst du automatisch von deinem Konto abbuchen lassen. Es gibt also keine Entschuldigung dafür, wenn du vergisst Rechnungen pünktlich einzuzahlen, und dir dadurch Spesen auferlegt werden.

Behalte deinen Kontostand immer im Auge und vermeide Überziehungen

Wenn du dein Girokonto oft benutzt, oder Zahlungen automatisch abgebucht werden, solltest du großes Augenmerk auf deinen Kontostand legen, um nicht mit hohen Überziehungszinsen in Kontakt zu kommen.

Zum Thema:  Geld verdienen leicht gemacht - Zu mehr Kohle durch Leidenschaft

Wenn du Bücher kaufst, informiere dich erst, ob du sie nicht gebraucht kaufen kannst

Gebrauchte Bücher haben bestimmt nicht denselben Effekt wie ein neues Buch, bei dem man noch die Farbe riechen kann, aber in Anbetracht dessen, dass man gebrauchte Bücher meist um mehr als die Hälfte billiger bekommt, ist es sehr verlockend. Bei Amazon kann man sehr viele gebrauchte Bücher bis zu -70% erstehen.

Vergleiche die Preise, bevor du etwas Teures kaufst

Stelle einen Preisvergleich an, bevor du dir etwas Teureres kaufst, vor allem, wenn es keine Eile hat und du abwarten kannst, bis ein großartiges Angebot kommt. Regelmäßige Werbecoupons erleichtern es, Geld zu sparen. Das trifft insbesondere auf Elektroprodukte zu. Heißer Tipp: www.geizhals.at

Fülle deine Wasserflasche zuhause auf

Wasser ist wichtig für deine Gesundheit. Ich habe es routiniert, immer eine Wasserflasche auf meinen Tisch zu haben. Kaufe dir hin und wieder eine Flasche und fülle diese dann immer wieder mit Leitungswasser auf.

Behalte dein altes Auto so lange wie möglich

Finde einen Ausgleich zwischen den Reparaturkosten und den monatlichen Ausgaben eines neuen Wagens und entscheide dich für deinen alten, solange die Reparaturkosten noch niedrig sind.

Lasse dein Auto regelmäßig warten. Vergiss nicht, das Öl regelmäßig zu wechseln oder den Reifendruck zu überprüfen und tanke Benzin, das auch wirklich für deinen Motor gedacht ist. Solche Kleinigkeiten können die Lebensdauer deines Autos erheblich verlängern.

Kaufe dir kein neues Auto

Wenn du dir ein neues Auto anschaffen willst, schau dich nach einem Gebrauchtwagen um. Ist ein neues Auto wirklich Tausende Euro mehr wert? Gebraucht- und Firmenwagen, die erste einige Jahre alt sind und einen niedrigen Kilometerstand haben, sind ein guter Kauf.

Nimm das Fahrrad oder gründet eine Fahrgemeinschaft

Wenn möglich, schwing dich aufs Rad oder lass dich von deinem Partner zur Arbeit mitnehmen. Das hilft der Umwelt und spart auch Sprit.

Reguliere deinen Stromverbrauch

Wenn du Geräte nicht verwendet, stecke sie aus. Denn deinen Geräten ganz den Saft abzudrehen spart sehr viel mehr Energie, als sie nur auszuschalten. Drehe auch die Lichter ab, wenn du dich nicht im Raum befindest.

Halte dich von prahlerischen Freunden, die auf großem Fuß leben, fern

Wenn du Freunde hast, die sich jedes Jahr ein neues Auto kaufen (oder gar leasen), große Fernseher haben und jeden neuen technischen Schnickschnack kaufen, in den teuersten Restaurants essen und jede Nacht jenseits von Gut und Böse leben, solltest du dich von ihnen distanzieren. Diese Menschen mögen vielleicht gute Menschen sein, die dir nicht schaden wollen, aber der Umgang mit dieser Spezies kann zu einer großen Unzufriedenheit und zum Wunsch nach immer mehr führen.

Putze nach Omas Haushaltstipps

Chemische Reiniger sind teuer. Du kannst daher zum Putzen verdünnten Apfelessig verwenden. Der ist billiger, sehr wirkungsvoll bei Kalkablagerungen und zudem noch Natur pur. Fettverschmutzte Gefäße kannst du mit Sodawasser und eventuell Schmierseife reinigen. Flecken an Gläser lassen sich mit Salz ausreiben, verschmutzte Rohre kannst du mit einer starken Salzwasserlösung reinigen. Und für Gartenbesitzer zahlt es sich auch aus, einen Komposthaufen anzulegen, da du so jederzeit natürlichen Dünger zur Verfügung hast. Regentonnen helfen dabei, Wasser zu sparen.

Führe dein eigenes Haushaltsbuch

Wer seine Finanzen im Griff haben will, muss über seine Einnahmen und Ausgaben genauestens Bescheid wissen. Organisiere dir deshalb ein Notizheft und führe täglich Bilanz. Das schafft Kostenbewusstsein und ist unglaublich wirkungsvoll!

Steuerausgleich machen

Niemand zahlt gern zu viel! Schon gar nicht ans Finanzamt! Trotzdem passiert es ständig: Weil viele Arbeitnehmer auf die Möglichkeit einer Arbeitnehmerveranlagung vergessen – sprich: ihren “Steuerausgleich” nicht machen! Dabei ist das überhaupt keine Hexerei: karriere.at gibt gemeinsam mit der Arbeiterkammer 20 Tipps wie man im Abgaben- und Paragraphendschungel den Überblick behält und sich seine hart verdienten Euros zurückholt.

Mache das Sparen zu einer täglichen, unterbewussten Gewohnheit, selbst wenn es nur einige Euros sind. All das Gesparte kann sich zu großen Summen anhäufen, und du kannst es sparen, oder in wirklich relevante Dinge investieren.

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Beitrag teilen

4 Kommentare

  1. Der Einzelhandel ist zu problematisch
    Immer wieder werden in den Supermärkten die Taschen zu Unrecht kontrolliert, ohne jegliche Erlaubnis. Der Einzelhandel soll das nicht, um in die Privatsphäre des Kunden nicht einzugreifen. Die Tatsachen werden von ihnen verdreht, weil der Kunde meist diesen Konzernen sowieso schon ausgeliefert ist, das ist Teil eines unfairen Handels, der Armut ausbeutet auch hier in Europa nur Vermögenden hilft. Es gibt für sie andere Möglichkeiten, wie z.B. die Installation von Überwachungskameras im Laden, als die Taschen der Kunden auszuspähen. Allerdings sind wegen der Bildaufnahmen Überwachungskameras auch nicht gerade optimal. Schade, dass sie nicht mehr Vertrauen haben zur Kundschaft, und einige Leute von ihnen zu Unrecht angegriffen werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here