Beitrag teilen

Foto: Veröffentlicht unter (CC0) Lizenz.

Lehn dich zurück, schließe deine Augen und … Halt! Stopp! Von wegen zurücklehnen. Es geht hier nicht darum, dass du dich wohlfühlst. Hier wird dir vielmehr Feuer unter dem Hintern gemacht, damit du dein Leben, dein Denken und dein Tun veränderst.

Achtung: Dieser Artikel ist nichts für zartbesaitete Gemüter. Wir konfrontieren alle Jammerlappen mit der Realität. Die Informationen die nun folgen sind ein verbaler Tritt in den Allerwertesten, mit dem erklärten Ziel, dich ordentlich wachzurütteln. Wessen Lebensgeister dann nicht geweckt sind, der hat wahrscheinlich gar keine.

Die folgenden Tipps führen quer durch die Lebensbereiche Ehe, Kinder, Fitness, Beruf, Freundschaft, Geld und Glück. Sie helfen GEGEN Antriebslosigkeit, Ausreden und Menschen, die nicht bereit sind, die Verantwortung für ihr eigenes Leben zu übernehmen. Sie sind FÜR alle, die sich Veränderungen wünschen und der Karriere, der Partnerschaft oder gleich dem ganzen Leben neuen Schwung verleihen möchten.

Folgende nützliche Informationen haben wir für euch:

  • Wenn in deinem Leben nicht viel falsch läuft, dann läuft in deinem Leben auch sonst nicht viel.
  • Schau der Realität ins Gesicht, aber hör auf, anderen die Schuld an deinem Unglück zu geben.
  • Die Verantwortung für dein Leben trägst nur du selbst. Also hör auf ständig das Opfer zu spielen.
  • Mit Jammern erreichst du nur, dass die Situation so bleibt, wie sie ist. Ändern kannst du sie nur, wenn du dich ändern willst und Verantwortung für die Gestaltung deines Lebens übernimmst!
  • Was du brauchst, ist ein Plan: Was willst du erreichen? Mit wem? Und was musst du dafür tun?
  • Und was, wenn du gar nichts erreichen willst? Der hierfür zu zahlende Preis ist gewöhnlich Armut, Krankheit, Langeweile, Apathie, Mittelmäßigkeit, schlechte Beziehungen und so weiter und so weiter.
  • Deine Gedanken bestimmen dein Leben. Rechne nicht ständig mit einer Erkältung, sondern sage dir: Diesen Winter bleibe ich gesund.
  • Sei achtsam mit deinen Gedanken. Was du dir wünschst oder denkst, passiert. So ist das im Kosmos. Was wir glauben und denken, bestimmt unser Leben.
  • Hören weg, wenn deine Gesprächspartner über andere herziehen. Diesen „Wortmüll“ und diese schlechte Energien brauchst du nicht.
  • Wenn du mit deinem Leben nicht zufrieden oder du nicht erfolgreich bist, liegt das an mindestens einem dieser drei Gründe: „Du bist dumm. Du bist faul. Es ist dir alles völlig egal.“ Nun ehrlich: Kein Mensch ist zu dumm, um bei irgendetwas erfolgreich zu sein. Viele aber sind einfach nur faul.
  • Lerne von anderen: Höre zu, und gib dich mit Menschen ab, die erfolgreicher sind als du es bist.
  • Du kannst dein Leben nicht ändern, ohne einen Preis dafür zu zahlen. Wenn du (erfolg)reich werden willst, wirst du länger, intelligenter und intensiver arbeiten müssen. Du wirst weniger Zeit für „angenehme“ Dinge wie z.B. Fernsehen haben. Das ist der Preis für den Reichtum.
  • Wenn du dein Leben ändern willst, solltest du wissen, was genau du überhaupt verändern möchtest.
  • Fehler passieren. Stehe dazu, lerne daraus – und dann schau nicht mehr zurück, sondern vorwärts.
  • Hilf anderen, tu etwas Sinnvolles, und verdiene damit Geld. Dann macht es dich auch glücklich.
  • Was hast du getan, um deinen Partner zu gewinnen? Genau das solltest du weiterhin tun, um ihn zu behalten.
  • Liebe, was du tust: Wenn dir das nicht gelingt, gib es auf und mach etwas anderes.
  • Es ist besser eine gute Scheidung zu haben, als eine schlechte Ehe.
  • Deine Finanzen werden nicht in Ordnung sein, bis dein Leben in Ordnung ist.
  • Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat.
  • Wenn du selbst nicht gut zu dir bist, wer dann? Schaffe dir eine Umgebung, in der du dich wohl fühlst. Du brauchst das, denn nur so wirst du langfristig fähig sein, kreativ zu bleiben, Energie zu tanken, Freude zu empfinden und auch zu geben.
  • Wir kaufen Dinge, die wir nicht brauchen, von Geld, das wir nicht haben, um Menschen zu beeindrucken, die wir nicht mögen. Ändere diesen Kreislauf!
  • Sei authentisch. Blos weil du vielleicht für eine asiatische Firma arbeitest, musst du keine Glückskeksweisheiten erzählen.
  • Wenn du dich selbst zum Esel machst, findest du immer jemand, der auf dir herumreitet.
  • Anstatt dein Leben dafür hinzugeben um ein vorgegebenes Konzept zu realisieren, realisiere dich lieber selber.
  • Die Dinge die du besitzt, werden letztendlich dich besitzen. Also trenne dich von so vielen “Dingen” wie möglich.
  • Vergiß nicht: “Du bist nicht auf der Welt, um zu sein, wie andere dich gerne hätten.”
Zum Thema:  Frische Brise statt Beziehungskrise - 10 klassische Fehler, die Paare oft begehen

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Beitrag teilen

1 Kommentar

  1. Hi,
    ein großartiger Artikel. Wir Österreicher sind ja die Weltmeister im Jammern und Raunzen. Wenn nur ein bis zwei dieser Tipps umgesetzt werden könnte, wäre unser Leben schon lebenswerter.
    Lieder konzentrieren wir uns immer auf unsere Fehler und auf den Mangel. Viele kommen gar nicht auf die Idee, sich mal zurückzulehnen und die guten Dinge im Leben zu betrachten.
    Liebe Grüße,
    Christian

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here