Pippi singt: “Ich mach mir die Welt, widde widde wie sie mir gefällt.” – Dieser eine Satz fasst das gesamte (Kinder) Buch sehr schön zusammen. “Pippi Langstrumpf” von Astrid Lindgren ist voll mit schönen und sehr einfachen Lebensweisheiten und verspielten aber dennoch tiefgründigen Sprüchen und Zitaten.

Von diesem kessen Rotschopf können nicht nur Kinder sondern auch wir Erwachsenen so einiges über das Leben und die Freundschaft lernen. Deshalb verraten wir euch hier die schönsten Weisheiten von Pippi Langstrumpf, denn wir müssen nicht immer alles so tun und lassen, wie es die anderen Leute machen oder wollen.

“Singt ruhig, ich erhole mich inzwischen ein bisschen”, sagte Pippi, “Zuviel Gelehrsamkeit kann selbst den Gesündesten kaputtmachen.”

“Faul sein ist wunderschön! Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen”

“Die Leute sind auch dumm. In der Schule lernen sie Plutimikation, aber sich etwas Lustiges ausdenken, das können sie nicht”

“Nicht?”, sagte Pippi. “Aber genau das tu ich. Ich lüge so, dass meine Zunge schwarz wird, hörst du das nicht? Du musst doch merken, dass das gelogen ist. Du darfst dir doch nicht alles Mögliche von den Leuten einreden lassen!”

“Wie soll ich das wissen, wenn ich es noch nie versucht hab?”, fragte Pippi. “Ich hab niemals ein Klavier gehabt, auf dem ich es probieren konnte. Und das sag ich dir, Thomas, Klavier spielen ohne Klavier, dazu braucht man eine ungeheure Übung, bis man es kann.”

“Warum ich rückwärts gegangen bin?” sagte Pippi. “Leben wir etwa nicht in einem freien Land? Darf man nicht gehen, wie man will?”

“Annika”, rief Pippi streng, “was machst du da? Merk dir, dass Eine-Wirklich-Feine-Dame sich nur in der Nase bohrt, wenn sie allein ist!”

“Wunderbar! Bezaubernd!” “Was findest du so bezaubernd?”, fragte Tommy. “Mich”, sagte Pippi zufrieden.”

“Ja, du solltest doch in die Schule gehen und etwas besser schreiben lernen”, sagte An­nika. “Na danke”, sagte Pippi, “das hab ich einmal einen ganzen Tag lang getan, und da hab ich so viel Weisheit in mich reinbekommen, dass mir jetzt noch der Kopf brummt.”

“Am besten, ihr geht jetzt nach Hause”, sagte Pippi, “damit ihr morgen wiederkommen könnt. Denn wenn ihr nicht nach Hause geht, könnt ihr ja nicht wiederkommen. Und das wäre schade.”

Scheut euch also nicht, so zu sein wie Pippi. Wir brauchen Querdenker! Für Kinder aber auch für Erwachsene, ob Zuhause oder bei der Arbeit, zeigt uns Pippi wie wir jeder Situation etwas Positives abgewinnen können.

In den Momenten des Nichtstuns und der Langeweile entstehen sehr oft neue Ideen. Denkt also an Pippi, wenn ihr vor lauter Hektik nicht mehr wisst wo euch der Kopf steht, ruhig mal eine Denkpause einlegen und etwas tun, dass so richtig Spaß macht!

Quellen:

Image by M W from Pixabay

Du möchtest deinen Bekanntheitsgrad steigern?
Bist du Blogger, Author, Coach oder Trainer? Dann hast du jetzt die Chance, regelmässig und ohne Kosten, von dir produzierten Content auf hafawo zu veröffentlichen! Wenn du Interesse hast, schreib uns bitte einfach unter “Kontakt” ein paar Zeilen und wir melden uns mit den Details bei dir. Lieben Dank!

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here