Beitrag teilen

Foto: Veröffentlicht unter (CC0) Lizenz.

Millionen Menschen leiden an Schlaflosigkeit oder haben zu wenig Schlaf. Sei es ein medizinischer oder psychologischer Grund – viele Menschen, die zu wenig Schlaf bekommen, Probleme mit dem Einschlafen haben oder einfach nur durchschlafen, können meist nur selbst etwas dagegen tun.

Die folgenden Punkte sind weitgehend „ausprobiert und wahr” und sollten dir zu einer guten Nacht verhelfen.

Eliminiere alle möglichen medizinischen oder psychologischen Auslöser für deine Schlafprobleme

Lass dich von deinem Arzt durchchecken. Erzähl im alle Details deiner Schlafprobleme, denn vom Restless Legs Syndrom (RLS) über Schlafapnoe-Syndrom, bis zu Depressionen und Angstzustände kann vieles Schlafstörungen und Schlaflosigkeit auslösen. Ein kompetenter Arzt oder Therapeut kann dir helfen, diese Probleme durch Medikamente, einer Therapie oder andere Mittel zu bekämpfen. Wenn nichts gefunden wurde, sollten dir die folgenden Tipps helfen, einen gesunden Schlaf zu bekommen.

Verwende dein Bett nur für drei Sachen

Dein Bett ist eigentlich nur für 2 Dinge bestimmt… schlafen und sexuelle Aktivitäten. Eine dritte Sache ist noch gerechtfertigt: wenn du das Bett aufgrund von Krankheiten hüten musst und der Doktor es dir „verschrieben” hat. Fernzusehen, oder mit Computer oder Smartphone im Bett und einfach nur rumzulungern ist nicht die Bestimmung deines Bettes, und lässt sich nicht mit erholsamem Schlaf in Verbindung bringen. Es ist davon abzuraten, vor allem, wenn du an Schlafstörungen leidest.

Achte nach dem Abendessen auf deine Ernährung

Viele Menschen nehmen nach dem Abendessen und Schlafengehen noch eine Mahlzeit zu sich. Manche haben sogar einen rituellen Mitternachtssnack. Die potentielle Gefahr ist, dass man zu kurz vor dem Schlafengehen noch eine Mahlzeit zu sich nimmt, die einen vom Schlafen abhält. Oder man nimmt Nahrungsmittel zu sich, die dafür bekannt sind, dass sie einem vom Schlafen abhalten: Zwiebeln, Alkohol, Fleisch und koffeinhaltige Getränke. Das Zauberwort ist „Mäßigkeit”, sprich „kleine Mahlzeit”. Wenn dein Körper an der Verdauung zu arbeiten hat, sind dein Körper und Geist wacher, als sie es sind, wenn dein Magen leer ist.

Bereite dich mental aufs Schlafengehen vor

Alles, das dir tagsüber passiert ist, kann entweder bei dir bleiben, oder weggesteckt werden. Alle Probleme und Sorgen sollten „weggesteckt” werden, damit deine Gedanken klar sind, um dich zu entspannen und damit du bereit sein kannst, zu schlafen. Wenn es notwendig ist, solltest du eine Entspannung-CD einlegen um deinen Körper und deinen Geist ins Gleichgewicht zu bringen. Wenn du mehr tun willst, lerne zu meditieren.

Schlafe auf guter Ausstattung

Eine miserable Matratze oder ein steinhartes Kissen sind für einen erholsamen Schlaf nicht wirklich förderlich. Eine gute Ausstattung ist nicht billig, aber es ist wichtig, eine qualitativ höherwertige Matratze zu haben und dass deine Kissen deinen Rücken, Hals und Kopf stärken. Billige Kissen können nicht nur Schlaflosigkeit, sondern auch einen steifen Nacken und Rücken verursachen und auch andere physische Beschwerden nach sich ziehen. Bezahle für gute Qualität. Gute Ausstattung hält Jahre.

Kontrolliere die Aura deines Hauses und die deines Schlafzimmers, um optimalen Schlaf zu bekommen

Ein Schlafzimmer, das zu stickig, zu kalt, zu heiß oder zu laut ist, stört deinen Schlaf. Die optimale Temperaturen bewegen sich zwischen 16 und 20 Grad Celsius. Manche Menschen fühlen sich allerdings in noch wärmeren oder kälteren Räumen wohler. Das ist jedoch individuell. Aber Tests, die über Jahre in Schlaflabors durchgeführt wurden, haben gezeigt, dass die genannte Temperatur für die Mehrheit ideale Schlafbedingungen schafft. Wer ein Haus hat, das im Sommer sehr trocken und im Winter bitterkalt ist, hat ebenso keine idealen Schlafbedingungen. Hier helfen Luftbefeuchter. Wenn in dem Raum, in dem du schläfst, Geräusche von der Straße, von Nachbarn oder anderen Quellen zu hören sind, dann verwende eventuell Ohrstöppsel.

Zum Thema:  So a Gaudi - Diese TOP 10 Methoden werden dich umgehend von schlechter Laune befreien

Wenn du in 30-40 Minuten nicht einschlafen kannst, stehe auf!

Wenn du dich nach 30-40 Minuten immer noch im Bett wälzt, ist es besser, aufzustehen und ein extrem langweiliges Buch zu lesen oder eine sehr langweilige Fernsehserie für 15 Minuten anzusehen (wie irgendeine Talkshow). Das bringt dich auf andere Gedanken und für gewöhnlich schläft man danach sofort ein. Wenn nicht, hilft eventuell noch ein heißes Bad. Wenn du einfach nicht schlafen kannst, versuche, dich zumindest so gut als möglich zu erholen. Schlaf folgt, wenn dein Körper und dein Geist erschöpft genug sind.

Gehe immer zur selben Zeit ins Bett

Einer der Gründe, warum viele Menschen nicht schlafen können ist, weil sie zu unregelmäßigen Zeiten ins Bett gehen. Einmal gehen sie um 10 ins Bett, am nächsten Tag um Mitternacht, etc. Unser Körper hat einen Rhythmus (Biorhythmus), der immer geregelt ablaufen soll. Die meisten Erwachsenen brauchen 6 – 8 Stunden Schlaf, und Ausnahmen sind eher selten, um am nächsten Tag zu „funktionieren”. Versuche, einen fixen Zeitpunkt auszumachen (gib dir besser 30 Minuten Spielraum), um ins Bett zu gehen. Wenn unser Biorhythmus synchronisiert wird, schlafen wir besser ein und unser Schlaf ist erholsamer. Unser Körper und Geist ist frischer und es fällt uns leichter, morgens aufzustehen. Mit einem „Zeitplan” ist es einfacher einzuschlafen, und alle Phasen des Schlafens zu erreichen, um sich am nächsten Morgen erholt und gestärkt zu fühlen.

Schlafe nur zu deiner gewohnten „Bettzeit”

Nickerchen sabotieren deinen nächtlichen Schlaf. Wenn du die Nacht zuvor schlecht geschlafen hast, versuche trotz alledem, deine Routine einzuhalten und zur gewohnten Zeit ins Bett zu gehen. Du wirst ein bisschen schwer auf die Beine kommen, aber dein Schlaf wird umso besser sein. Zu viel Schlaf macht uns wiederum lahm und desorientiert und man ist müder als mit zu wenig Schlaf.

Zähle Schafe, zähle rückwärts,…

So komisch es auch klingt, aber sehr viele Menschen zählen immer noch Schafe oder zählen einen Countdown, etc. bevor sie einschlafen. Die einfache Funktion dessen ist, den Kopf frei zu bekommen und alle Sorgen loszuwerden, die uns von unserem gesunden Schlaf abhalten. Diese Zählfunktion oder das  Visualisieren hat denselben Effekt wie Mantra. Man fokussiert seine Gedanken auf etwas Schönes und sich Wiederholendes und es ist… langweilig. Viele schlafen nach dieser Methode nach 5-10 Minuten ein.

Klicke hier um alle hafawo TOP 10 zu sehen

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Beitrag teilen

Dafür lebe ich: “Menschen zu inspirieren, ihnen ihr Potential aufzuzeigen, sie zu ermutigen, sie zu führen und das Ganze mit einer gesunden Portion Humor.”

Darauf stehe ich: “Aufmerksamkeit, positives Denken, Respekt, Vertrauen, Ehrlichkeit, Spaß, Abenteuer, Kreativität, Bauchgefühl, Wertschätzung, Leben.”

Dafür stehe ich: “Vorbild sein, klare Worte, ehrliche Werte, Freundschaft, Weitblick, Spaß bei der Arbeit, ehrliche Meinung, Visionär zu sein, Vorleben eines wirklich tiefen Glaubens an die Fähigkeit der Menschen.”

2 Kommentare

  1. Hallo, wenn man nicht gut schläft, ist das schon ein Riesenproblem. Es zieht sich durch dein ganzes Leben. Manchmal glaubt man garnicht was das alles für Ursachen haben kann. Zum Beispiel habe ich letztens auf http://kann-nicht-schlafen.org etwas gefunden zu Wasseradern, und ähnlichem. Wußte ich auch nicht das dies Auswirkungen hat. Aber der Herr dort im Video erklärt das ganz gut. LG Karsten

  2. Also das mit dem Schafe zählen habe ich bis heute noch nicht verstanden. Da muss ich mich ja anstrengen und dann werde ich immer wacher statt müder …

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here