Kurzzeitige Diäten die viel zu lange dauern, emotionale Käufe irgendwelcher Mediashop Fitnessgeräte, Fett weg Pillen, oder Muskelaufbau Supplemente & nicht mal die werden regelmäßig genommen.

Du bist nicht alleine. Ich war selbst an dieser Stelle. Vor 10 Jahren hatte ich ein Körpergewicht von 70 Kilo bei einer Größe von 175cm und hatte gleichzeitig einen dicken Bauch. Ich war dünn und gleichzeitig dick und völlig unzufrieden.

Ich habe alles gemacht für meine Transformation (Achtung Sarkasmus). Immerhin bin ich laufen gegangen und habe anschließend noch 50 Situps gemacht. Anschließend habe ich Topfen gegessen, weil da sind doch diese Proteine drinnen die lange halten.. oder so.

Da diese Sachen nicht funktionieren, hab ich sie natürlich auch nicht regelmäßig gemacht, sondern nur alle paar Wochen mal.

Der Fortschritt war gleich 0 und Spaß hatte ich keinen den der Topfen war eklig & Situps nerven.

Bei dieser Erfolgsbilanz ist es absolut normal, dass man die Sache schnell wieder aufgibt. Jahrelang bin ich so dahin gedümpelt mit den Wunsch irgendwann mal
Sexy zu sein.

Es hat Jahre gebraucht um zu verstehen und zu lernen was nötig ist und hier sind meine Top 4 Tipps für eine nachhaltige & andauernde Veränderung.

Dieser Weg ist einfacher, und er ist befriedigender. Denn eines ist klar. Nichts ist motivierender, als laufender Fortschritt der schwarz auf weiß belegbar ist.
Hier sind die 4 Punkte die für deine persönliche Transformation

1. Progressives (Kraft)Training

Ausdauertraining wie laufen hat seine Berechtigung. Es ist Gold wert für unser Herz-Lungensystem, für unsere allgemeine Gesundheit und für unser Wohlbefinden.

Krafttraining hingegen ist massiv unterschätzt. Das Problem nämlich von einem zu hohen Körperfettanteil ist, dass dieser Fettanteil lebt. Der ist nicht einfach nur da. Er schüttet wie andere Organe Hormone aus.

Diese Hormone sorgen dafür, dass es viel schwerer ist abzunehmen und so auszusehen wie du aussehen möchtest.

Nur durch eine Steigerung des Muskelanteils in deinem Körper kann diese Physiologie verändert werden. Und dies erreichst du durch richtiges Krafttraining mit Gewichten.

2. Die richtige Ernährung

In unserer westlichen Gesellschaft essen wir zu viel, zu oft und dann noch die falschen Dinge. Hoch verarbeitete Lebensmittel mit zu wenig Nährstoffen machen uns dick & ungesund.

Unser Körper braucht ausreichend Proteine, gesunde Mikronährstoffe aus Obst & Gemüse und ein paar gesunde Fette.

Passend dazu:  Sparen und gleichzeitig gesünder leben? Die besten Tipps um ökologisch einzukaufen!

Wir brauchen viel weniger Kohlenhydrate als wir eigentlich zu uns nehmen. Und wir brauchen all das regelmäßig und nicht nur einmal in der Woche!

3. Stress

Wir sind chronisch gestresst. Wir arbeiten zu viel und wenn wir gerade nicht arbeiten machen wir uns Sorgen über alles mögliche.

Das Wetter, das Körpergewicht, die Partnerin oder den Partner oder die nächste Rechnung die ansteht.

Wir befinden uns in einem ständigen Zustand, der uns nicht zur Ruhe kommen lässt. Unser Körper hat also deutlich wichtigeres zu tun, als die Fettpölsterchen zu minimieren.

Stress signalisiert unseren Körper, dass er überleben muss. Um zu überleben, will der Körper möglichst Fett ansetzen, weil er nicht weiß, wann er die nächste Nahrung bekommt. Und genau das wollen wir vermeiden.

Eine 5 Minuten Meditation, 10 tiefe Atemzüge vor jeder Mahlzeit, ein Spaziergang, ein Powernap oder ein gutes Buch können dabei helfen runterzukommen und unseren Stress zu minimieren.

4. Ausdauer

Der theoretisch beste Plan nutzt nichts, wenn er nicht täglich in der Praxis umsetzbar ist. Du musst diese Dinge schon täglich machen.

Beweg dich täglich etwas mehr und ernähre dich ordentlich. Versuche dich Schritt für Schritt zu verbessern und etwas weniger Stress zu haben. Und hier gilt, weniger ist mehr. Fang mit den kleinstmöglichen Schritt an.

Versuch mal eine Mahlzeit pro Tag zu verbessern oder 2 Minuten abends zu meditieren.

Fazit:

Körperliche Gesundheit & Fitness erfordert etwas Anstrengung. Jedoch ist es langfristig die Arbeit wert. Gerade mit zunehmenden Alter ist es umso wichtiger fit zu bleiben. Fang also heute noch damit an.

PS: Hier bekommst du eine kostenlose Checkliste mit der es dir gerade zu beginn einfacher fallen wird neue Routinen in deinen Alltag zu integrieren.

Jürgen Toman
Online Fitness Trainer

Photo by Mikhail Nilov from Pexels

Du möchtest deinen Bekanntheitsgrad steigern?
Bist du in der Startphase als Blogger, Autor, Coach oder Trainer? Dann hast du jetzt die Chance, deinen Content auf hafawo zu veröffentlichen! Wenn du Interesse hast, schreib uns bitte einfach unter „Kontakt“ ein paar Zeilen und wir melden uns mit den Details bei dir. Lieben Dank!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here