Yoga passt für jedes Alter
Yoga passt für jedes Alter

Das Älterwerden bringt viele Geschenke mit sich – Reife, Weisheit, Erfahrung und viel Perspektiven auf das Leben, um nur einige zu nennen. Das Älterwerden kann aber auch viele Herausforderungen mit sich bringen. Körperlich wird es schwieriger, sein Gewicht zu halten. Und man muss das „Übel beim Namen nennen“: auch das Risiko für lebensbedrohliche Krankheiten wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und bestimmte Krebsarten nimmt mit dem Alter zu. Gelenkbelastungen, Arthrose und andere Arten von Schmerzen treten mit zunehmendem Alter ebenfalls häufiger auf. Es ist einfach ein Fluch!

Angesichts dieser Dinge löst das Thema Altern oft Angst aus, wenn sich die Geburtstage häufen. Die gute Nachricht ist, dass es so viele Dinge gibt, die man tun kann, um die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden zu verbessern. Gesunde Ernährung und Bewegung helfen, Krankheiten und Verletzungen vorzubeugen und den Körper in Form zu halten, und Meditation und Gehirntraining halten den Geist wach.

Und hier kommt Yoga ins Spiel. Yoga, kann eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen bieten – es bewirkt physische und psychische Wunder. Ältere Menschen, die oft mit Schmerzen, Gelenkbelastungen, Arthrose und anderen körperlichen Einschränkungen zu kämpfen haben, können unglaublich davon profitieren, wenn sie Yoga in ihr Leben einbauen.

Hier sind nur 8 der vielen Vorteile einer geregelten Yogapraxis für Senioren:

Yoga verbessert das Gleichgewicht und die Stabilität

Bei vielen Yogastellungen geht es um Gleichgewicht und Stabilität – beides ist im Alter unglaublich wichtig. Die Stärkung der Muskeln und die Verbesserung des Gleichgewichts beugen der Gefahr von Stürzen vor, die bei älteren Menschen häufig vorkommen.
Nicht nur, dass Stürze von vornherein verhindert werden, sondern die Stärkung von Kraft und Stabilität hilft Senioren auch, sich nach einem Sturz wieder zu erholen.

Yoga verbessert die Beweglichkeit und die Gesundheit der Gelenke

Wenn du auf der Suche nach einer sanften Übung bist, die die Beweglichkeit verbessert, ist Yoga eine gute Option. Beweglichkeitsübungen wie Yoga sind ideal, wenn deine Gelenke zu Schmerzen oder Steifheit neigen. In einigen Studien, in der die Wirksamkeit von Yoga als Übung zur Behandlung von Arthrose bei älteren Frauen untersucht wurde, konnte man feststellen, dass dies herausragende therapeutische Vorteile bietet.

Diese sanften Bewegungen lockern nicht nur die Muskeln, sondern stärken auch die Stützmuskeln und beugen Verletzungen vor.

Yoga verbessert die Atmung

Mit dem Alter kommt es auch zu einer Einschränkung der Atmung und zu einer geringeren Toleranz gegenüber körperlicher Anstrengung. Alles, was die Sauerstoffzufuhr im Atmungssystem verringert, kann sich negativ auf Körper und Geist auswirken. Es ist bewiesen, dass Yoga die Atmungsfunktion bei Menschen deutlich verbessert.

Die Atmung ist die Grundlage des Lebens. Der Mensch kann wochenlang ohne Nahrung auskommen, aber nicht länger als ein paar Minuten ohne Atmung. Es ist also eine gute Idee, das Atmungssystem in jedem Alter in Topform zu halten.

Yoga kann hohen Blutdruck senken

Bluthochdruck kann zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen und ist die zweithäufigste Ursache für Nierenerkrankungen. Jüngste Studien haben ergeben, dass Yoga den oxidativen Stress bei älteren Menschen reduziert. Oxidativer Stress ist eine der grundlegenden Ursachen für Bluthochdruck und stellt insbesondere für ältere Menschen einen starken Risikofaktor für Herzinfarkte dar.

Passend dazu:  Fitter, glücklicher und mutiger durch Meditation

Yoga reduziert Ängste

Yogastunden sind ruhig und erholsam, sie entspannen Körper und Geist – vor allem, wenn es um Senioren geht. Bei regelmäßiger Ausübung kann Yoga die „Kampf-oder-Flucht“-Reaktion des Nervensystems reduzieren, die Entzündungen aller Art hervorrufen, und Körper und Geist in Mitleidenschaft ziehen kann.

Die Yogapraxis beinhaltet die Konzentration auf den Atem und auf langsame Bewegungen, die dazu beitragen können, das parasympathische Nervensystem zu aktivieren und die Nebenprodukte von Stress und Angstgefühlen zu reduzieren.

Yoga fördert die Achtsamkeit

Da sich ein großer Teil des Yoga auf die Atmung und das Hören auf den Körper konzentriert, besteht ein zusätzlicher Vorteil darin, dass das Bewusstsein für das eigene Selbst durch die Praxis erweitert wird.

Wenn du Yoga übst und nicht nur auf deinen Körper, sondern auch auf deine Gedanken und Emotionen achtest, wirst du mit deiner Umgebung, deiner Gemeinschaft und der Welt um dich herum verbundener und achtsamer.

Yoga hilft bei Diabetes-Behandlungen

Senioren mit Typ-2-Diabetes sind vielleicht überrascht zu erfahren, dass Yoga bei der Behandlung ihrer Krankheit helfen kann. Stress wirkt sich auf die Insulinproduktion aus und Yoga massiert in vielen Posen die inneren Organe, wodurch sich der Cholesterin- und Blutzuckerspiegel verbessert.

Yoga verbessert den Schlaf

Viele Senioren haben mit Schlaflosigkeit zu kämpfen, die andere Gesundheitszustände verschlimmern kann. Wenn man ältere Menschen dazu ermutigt, Yoga zu machen, kann dies dazu beitragen, dass sie schneller einschlafen und sich ihre Schlafqualität während der Nacht verbessert. Eine Studie ergab, dass Yoga wirksamer ist als pflanzliche Schlafmittel. Dies ist wahrscheinlich auf die entspannenden Atemtechniken des Yoga zurückzuführen.

„Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden. Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.“


Du möchtest deinen Bekanntheitsgrad steigern?
Bist du in der Startphase als Blogger, Autor, Coach oder Trainer? Dann hast du jetzt die Chance, deinen Content auf hafawo zu veröffentlichen! Wenn du Interesse hast, schreib uns bitte einfach unter „Kontakt“ ein paar Zeilen und wir melden uns mit den Details bei dir. Lieben Dank!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Hotel Ludwigs Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here