Du nimmst dir eine berufliche Auszeit? Um die Welt reisen, neue Länder, Menschen und Kulturen kennenlernen – das ist der Traum vieler. Doch ehe es mit dem Abenteuer losgeht, kommen Fragen auf: Was brauche ich? Wie soll ich mich vorbereiten? Hier gibt es Tipps, welche Gadgets und Skills unterwegs wirklich helfen!

Must-haves auf einer Weltreise

Ein Trip um die Welt ist aufregend und kann von atemberaubender Natur in Kanada oder Neuseeland, über einzigartige Kulturen wie in Argentinien oder Indien bis hin zu aufregenden Metropolen wie Sydney oder San Francisco viel bieten. Kurzum: Auf einer Weltreise muss man auf vieles vorbereitet sein.

Doch zu schwer sollte das Gepäck nicht werden. Weltreisende berichten immer wieder, dass das Einzige, was sie anders machen würden ist, weniger Gepäck mitzunehmen. Auf einer Weltreise ist man viel unterwegs, zu viel im Koffer oder Rucksack belastet nur. Zudem können viele Dinge vor Ort geliehen oder gekauft werden. Dennoch sollte auf einige praktische Helfer nie verzichtet werden.

Die Technik

Kommunikation ist alles, auch und besonders unterwegs. Damit Smartphone, Laptop und Kamera immer einsatzbereit sind, dürfen Ladekabel und Ersatz-Akkus nicht fehlen. Eine Powerbank und ein Reiseadapter sind ebenfalls unabdingbar.

Die Back-up-Kreditkarte

Ob Flüge, Hotels oder Mietautos; ohne Kreditkarte kommt man auf einer Weltreise nicht weit. Falls die Primär-Kreditkarte abhandenkommt, lohnt es sich eine weltweit gebührenfreie Back-up-Karte mitzuführen. Die Ersatz-Karte unbedingt in einer anderen Tasche verstauen, damit bei Verlust nicht gleich alle Karten weg sind.

Die digitale Sicherungskopie

Dokumente wie der Reisepass und Führerschein sollten vor der Abreise gescannt oder abfotografiert und als JPG-Datei ins eigene E-Mail-Postfach hochgeladen werden (entweder eine E-Mail an sich selbst schicken oder als “Draft” speichern). Sollten die Dokumente wegkommen, lässt sich die Identität schnell beweisen. Das hilft beim Beschaffen von Ersatzdokumenten.

Die Fremdsprachkenntnisse

Auch auf Reisen kommt es auf: das Gefühl dazugehören zu wollen und sich verständlich machen zu können. Wer seine Fremdsprachkenntnisse vor der Reise aufpoliert, wird schneller Kontakte knöpfen und die Weltreise intensiver erleben. Webseiten wie Babbel bieten die Möglichkeit, unkompliziert Sprachen von zu Hause und ohne größeren Zeit- als auch Kostenaufwand zu lernen.

Passend dazu:  Erweitere deinen Reisehorizont - Top 10 Tipps für Weltenbummler und solche, die es noch werden wollen

Für den Anfang ist es ratsam das eigene Englisch mit verschiedenen Übungen aufzufrischen. Nachwievor ist es die Sprache, die weltweit von den meisten Menschen verstanden und gesprochen wird. Schon kleine Übungen per App oder Internet bauen über die Zeit echte Sprach-Skills auf.

Die Reise-SIM-Karte

Inzwischen gibt es sehr preiswerte SIM-Karten mit besonders hohem Datenvolumen, die international funktionieren. So besteht nicht die Gefahr, dass hohe Roaminggebühren beim Heim-Provider entstehen oder die eigene SIM mit allen Kontakten und der gewohnten Telefonnummer irgendwo auf der Welt verloren geht. Zusätzlich ist es sinnvoll, auf das kostenlose WiFi in Cafés, Shoppingcentern und Supermärkten zurückzugreifen, um das eigene Datenvolumen zu schonen.

Frühzeitige Planung wichtig

Je mehr Länder auf der Reiseroute stehen, desto eher sollte mit der Planung begonnen werden. Denn insbesondere für Impfungen und Visaanträge braucht es Zeit. Auch eine gute Reiseversicherung (unbedingt auf Übernahme von Rückführungskosten achten) gehört mit ins Gepäck. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Budget. Hier sollte realistisch kalkuliert werden und immer ein Puffer bleiben (falls man krank ist, noch eine Attraktion mitnehmen will oder doch ein bequemes Bett und eine Massage braucht).

Fest geplant werden muss nicht jede Unterkunft und jeder Flug. Auf Reisen tun sich immer wieder spontane Möglichkeiten auf, man lernt neue Menschen kennen oder ändert doch seine Pläne – darauf kann man sich auf einer Weltreise durchaus einlassen, wann denn sonst?

(Foto by Pexels)

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here