Nein, Nein, Nein. LIEBE hat nichts mit besitzen zu tun. Oder mit wollen und Bedürfnis-Erfüllung. Sorry. Nein! LIEBE ist LIEBE. Und sonst nichts. Sie ist NICHT was Ihr daraus gemacht habt: Abhängigkeit, Erwartungen, Eifersucht, oder Besitzanspruch. Diese haben es geschafft die Liebe zu verstecken, zu verzerren, zu vergiften.

Liebe kann nicht gedacht werden, nicht einmal gefühlt werden. Sie ist ein SEINS ZUSTAND. In konventionellen menschlichen romantischen Partnerschaften heißt: “Ich Liebe Dich!” so viel wie: „Du gehörst jetzt (zu) mir! Ich mach dich jetzt besonders, und du dafür mich.“ Daraus erfolgt oft gegenseitige Abhängigkeit und der Verlust von persönlicher Freiheit.

“Ich Liebe Dich!” ist nicht frei und ohne Forderungen, sondern an Erwartungen geknüpft. Es dient als Vorwand den anderen zu benutzen, zu manipulieren, und festzuklammern. Es geht einzig und allein um Bedürfniserfüllung. „Mach mich glücklich. Erfülle mich. Mach mich ganz. Gib mir Anerkennung, Aufmerksamkeit, Bewunderung, Befriedigung und Liebe!”

Wann hast du das letzte Mal gedacht, gefühlt oder gesagt: “Ich Liebe Dich” und keinerlei Erwartungen, Hoffnungen, Bedürfnisse, Forderungen oder Abhängigkeiten daran geknüpft?! Bitte verstehe mich nicht falsch. Ich sage nicht, dass eure konventionelle romantische Liebe schlecht oder falsch ist. Sie ist einfach nur un-wirklich, unwahr, und egoistisch.

Der einzige wirklich komplette Weg zur Liebe geht nur über einen selbst, und die Liebe zum Selbst. Niemand kann einen anderen wirklich lieben, bevor er nicht gelernt hat, sich selbst zu lieben.

Nochmal: Niemand kann einen anderen wirklich lieben, bevor er nicht gelernt hat, sich selbst zu lieben.

Ohne Liebe zu sich selbst hast du sicherlich bisher viele verschiedene Gefühle oder Emotionen erlebt, aber ganz sicher nicht LIEBE!

Irgendwann wird die Sehn-“Sucht” nach Partnern oder Partnerschaft ihre Bedeu-tung verlieren, weil irgendwann zum Erleben der VOLLKOMMENHEIT ein einziger Atemzug genügen wird. Dann sind Partner und die Erfüllung deiner Bedürfnisse ein Bonus-Geschenk, das du dann nicht mehr wirklich brauchst, aber mit Dankbarkeit empfangen kannst solange “es da ist.”

Jage der Liebe nicht hinterher. Je mehr du sie willst, je mehr du es zu einem Ziel machst, desto mehr wirst du es verpassen. Liebe kann nicht verfolgt, gemacht oder erreicht werden. Sie erfolgt, und dies tut sie nur als “unbeabsichtigter” Neben-effekt, als Bei- oder Nebenprodukt der radikalen und absichtslosen Hingabe an die Selbstliebe und das Leben.

Passend dazu:  Über die Liebe ❤ das Problem und die Er-Lösung

Liebe geschieht dir, und man darf sie geschehen lassen. Lebe einfach dein Leben. Geh in die Selbstliebe. Heile die Wunden deines Inneren verwunderten Kindes. Sei achtsam und bewusst. Ohne Ziel. Ohne Motiv. Kein „Um zu“. Dann irgendwann, wenn du es am allerwenigsten erwartest, wird dir Liebe widerfahren, oder geschehen, oder auch nicht, aber wenn, dann genau deshalb, weil du vergessen hast ihr ständig hinterher zu rennen, sie zu machen, oder darüber nachzudenken.

Dafür musst du kein Egoist oder Narzisst sein, a`la “Ich Ich Ich … Schau doch bitte wie toll ich bin”. Das ist ehr ein weiterer verzweifelter Ausdruck der inneren Leere und sie durch Aufmerksamkeit und Bewunderung anderer zu kompensieren. Das hat überhaupt nichts mit Selbstliebe zu tun. Wahre Liebe ist still, sanft, demütig und bescheiden.

Und, nur wer sich selbst liebt, der kann wirklich lieben; und nur wer sich selbst liebt kann auch geliebt werden. Geh in die Selbstliebe. Heile die Wunden deines Inneren verwunderten Kindes.

~ Mirko Betz inspiriert von Joseph Gall, Eckhart Tolle; Viktor E. Frankl

Über Mirko Betz

Mirko Betz ist Life Coach, Großstadtmönch, Unternehmensberater und Lebenskünstler. Er war DJ, Mode-Designer, Unternehmer, Obdachloser, Drehbuchautor und Wandermönch.

Du möchtest Selbstliebe erfahren, dein Inneres Kind heilen oder mit Mirko an einem deiner Themen arbeiten? Dies kann in einer persönlichen Einzelsitzung oder über Skype und Telefon geschehen.

Kontaktiere ihn einfach HIER: mb@mirkobetz.com

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.