Foto: Veröffentlicht unter (CC0) Lizenz.

Unternehmen haben ein Problem, und wir wollen es mit diesem Artikelaufzeigen: Unternehmen unterschätzen immer wieder ihr Mitarbeiterpotenzial als wichtigste Quelle für den Erfolg.

Nachwuchsprobleme für Führungspositionen existieren in allen Firmen. In der Regel holen sich die Unternehmen ihren Nachwuchs von den Universitäten oder werben sie bei anderen Firmen ab. Das kostet Unsummen und ist immer mit einem Restrisiko verbunden. Die Förderung des Nachwuchses in den eigenen Reihen bedeutet zwar zunächst mehr Aufwand – z.B. die Entwicklung entsprechender Programme und Tests -, zeigt sich jedoch auf längere Sicht als wesentlich förderlicher ist das Unternehmen insgesamt. Es muss bei der internen Nachwuchsförderung selbstkritisch und innovativ handeln, Markt- und Zukunftsorientierung denken. Dadurch bleibt es jung, aktuell und wettbewerbsfähig. Eine Wertschätzung des Menschen ist zudem Ausdruck einer positiven Firmenkultur.

Das Leadership-Modell

Das Unternehmen, in dem ein Nachwuchsprogramm gestartet werden soll, muss zunächst daraufhin untersucht werden, welche Werte und Unternehmensstrategien es präsentiert. Jedes Unternehmen hat bestimmte Möglichkeiten und Grenzen, die es auszuloten gilt, sowie eine potenzielle Geschwindigkeit, um von A nach B zu kommen. Diese Geschwindigkeit ist für den Veränderungsprozess entscheidet.

Die sieben Erfolgsgeheimnisse des Leadership-Ansatzes

Die sieben Erfolgsgeheimnisse sind: Führungskraft, Überlassen (Teilen und Zusammenführen), Humor, Reporting (regelmäßiger Informationsaustausch), gemeinsames Unternehmen, Neugier und Glaube. Schafft es ein Unternehmen, diese Eigenschaften in Gang setzen, die ihn einen enormen Wettbewerbsvorteil auf dem Markt verschaffen.

Wichtige Informationen kurz Zusammengefasst:

  • Führungsnachwuchs aus den eigenen Reihen fördert die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen.

 

  • Nicht nur theoretische Wissen, sondern auch dessen praktische Umsetzung sind wichtige Elemente eines Förderungsprogramms.

 

  • Die zukünftigen Führungskräfte müssen ihre persönlichen Stärken und Schwächen kennen lernen.

 

  • Teilnehmer eines Förderprogramms müssen an ihre Grenzen kommen.

 

  • Personenorientierte Förderprogramme beinhalten Aufwand und ein gewisses Risiko, machen sich für ein Unternehmen aber stets bezahlt.
Zum Thema:  Die TOP 10 Bauernweisheiten für Führungskräfte

 

  • Die Philosophie eines Unternehmens muss für die Mitarbeiter ersichtlich und umsetzbar sein.

 

  • Leadership-Fähigkeiten beinhaltet genaue Kenntnisse über den Ablauf des Unternehmens und seiner Ziele.

 

  • Ein echter Leader muss die Philosophie seines Unternehmens leben

 

  • Ohne eine gewisse Glaubwürdigkeit und eine positive Grundeinstellung wird ein Leader Schwierigkeiten haben, seine Mitarbeiter zu führen.

 

  • Eine Firma, die alles zusammenkauft [Führungsnachwuchs], wird keine echte Kultur und keinen Bestand haben.

 

  • Die Sicherstellung und Entwicklung des eigenen Nachwuchses ist mit eine der vornehmsten Fragen des Managements.

 

  • Eine Organisation, die sich Gedanken um ihre Attraktivität macht und die Attraktivität bewusst beeinflusst, wird immer jung und lebendig bleiben.

 

  • Bei der Förderung von Führungskräften muss auf die Individualität des Einzelnen abgestellt werden, und ihm muss geholfen werden, seine Potenziale für das Unternehmen zu verwerten.

 

  • Ein lernendes Unternehmen kann sich gar nicht erlauben, Mitarbeiter von der Weiterförderung auszuschließen und sich nur auf so genannte Potenzialträger zu konzentrieren.

 

  • Die Förderung von Führungskräften heißt nicht Inhalte vermitteln, sondern Entwicklungsenergie der Teilnehmer freilegen und sie für die Nutzbarmachung für das Unternehmen verwerten.

 

  • Die Förderung von Führungskräften im Sinne eines Mentalitätsveränderungsprozesses erfordert Zeit.

 

  • Jedes Unternehmen muss seinen eigenen Weg gehen, wenn die Förderung der Führungskräfte als Instrument der Strategieumsetzung und Mentalitätsveränderung verfolgt wird.

 

  • Bei der Förderung von Führungskräften darf es keine Gewinner oder Verlierer geben, sondern alle haben die Möglichkeit, sich zu entwickeln und zu entfalten.

 

 

 

 

 

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here