Nein, es war kein gewöhnliches Auto.

Eins mit einer Auszeichnung.

Es trug einen Stern. Und darauf war es mächtig stolz.

Noch stolzer aber war der Besitzer des Autos.

Wie alle Autos hatte auch dieses vier Räder mit Reifen. Mit hoher Drehzahl flitzten sie über den Asphalt. Im Terminkalender des Herrn stand: 9 Uhr – Vorstandssitzung.

Etwas zu schnell bog der besternte Wagen in die Parklücke ein. Die Reifen quietschten. Es war das Zeichen, dass sie es wieder einmal geschafft hatten.

Nun standen sie in gewohntem Abstand auf dem Parkplatz.

Der Reifen „Links-vorne“ stöhnte: „Ich bin so richtig auf den Felgen!“, was zum Glück auch stimmte.

„Ach“, klagte „Rechts-vorne“, „das ist doch kein Leben. Immer unter Druck stehen. Wer hält das schon auf die Dauer aus!”

„Und“ – fiel „Links-hinten“ in die Klage ein, „man muss sich jeden Dreck gefallen lassen.”

Passend dazu:  Die Checkliste für effektive Teams – 1,2,3 CHECK!

Da meldete sich auch „Rechts-hinten“ zu Wort: „Ihr seht jetzt nur das Negative. Aber bedenkt doch: Schließlich haben wir Profil – was viele andere nicht mehr haben.“

In die Stille hinein piepste es aus dem Kofferraum: „Und ihr werdet wenigstens gebraucht!“ (Es war das Ersatzrad…)

Fazit
Jeder hat seine Bestimmung, seine wichtige Bedeutung, gerade wenn es um Teamleistungen geht. Unterschiedliche Stärken ergänzen sich optimal. Im Team sind wir unschlagbar. Wenn es um das Ganze geht, sind alle wichtig. Jeder ergänzt das Team, und ist ein wertvoller Teil des Ganzen.

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.