Keinen Job, nur Absagen – versuche es mal mit einer etwas anderen Bewerbung

Foto: Veröffentlicht unter (CC0) Lizenz.

Es gibt immer mehr Arbeitslose und folglich wird es am Arbeitsmarkt immer brutaler. Heutzutage ist es wirklich schwierig einen normalen Job zu bekommen, da sich unsere Gesellschaft immer mehr von einer Arbeits- in eine Wissensgesellschaft wandelt. Da es aber noch viel zu wenige Wissensarbeiter gibt, sind gewisse klassische Jobs eben heiß umkämpft.

Nun, ich selbst bin in der Geschäftsleitung eines großen Handelskonzerns tätig und kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass Bewerbung, die originell und kreativ sind, sich immer von der Masse abheben. Versuche also einmal eine Bewerbung der etwas anderen Art. Hier sind ein paar leicht zu befolgende Ratschläge, um eine nicht alltägliche, schlagfertige und flexible Bewerbung zu formulieren, welche bei Personalverantwortlichen Aufmerksamkeit erregt.

Es gibt natürlich keine Garantie auf die folgenden Tipps, aber sie sind ganz sicher anders, als jene in den 100ten Bewerbungsratgebern die alle anderen Jobsuchende lesen, und so die 08-15 Norm einhalten:

Ersetze deine „Aussichten” durch ein „Karriere-Resümee inkl. Erfolge” um einen kurzen Überblick zu geben

worüber wer du bist und was du tust. Dieses Resümee kannst du auch dafür verwenden, um eine Einführung über dich auf die Frage „Erzählen sie etwas über sich selbst”, zu geben.

Die meisten „Aussichten” klingen so ähnlich wie: „Ich suche nach einer herausfordernden interessante Position in X, wo mir meine Fähigkeiten XX zu nutzen kommen…” oder „Aufmerksam habe ich ihre Stellenausschreibung in der X gelesen, und möchte mich bei Ihnen bewerben, da ich denke, der ideale Kandidat für Sie zu sein” … Wie langweilig. Das ist ein „Gähner” und der Personalverantwortliche wird max. für zwei Sekunden deine Bewerbung überfliegen. Du musst die Aufmerksamkeit des Lesers vom ersten Moment bekommen!

Denke daran. Die Firma hat ein „Problem” und sucht per Stellenausschreibung eine Lösung. Ersetze also die bekannten Anfangsfloskeln mit einer Zusammenfassung, die schlagartig die Aufmerksamkeit auf sich zieht und exakt und schlagfertig beschreibt, warum DU die Lösung dieses Problems bist .. und zwar gleich im ersten Absatz.

Beispiel: „Für die ausgeschriebene Position bringe ich genau die richtigen Qualifikationen und Erfahrungen mit. So bin ich bereits seit 15 Jahren als Führungskraft tätig und zähle Selbständigkeit, Team- und Handlungsorientierung sowie Belastbarkeit zu meinen wesentlichen Erfolgsfaktoren. In zahlreichen internationalen Projekten habe ich Mitarbeiter trainiert und viele spontane, innovative sowie sehr effektive Lösungen entwickelt und erfolgreich eingesetzt”.

Verwende eine funktionale und keine chronologische Bewerbung:

Eine funktionale Bewerbung konzentriert sich auf die Fähigkeiten, die du besitzt, während eine Chronologie deiner Arbeitsstellen und dort ausgeführten Tätigkeiten in den Lebenslauf (CV) gehören.

Arbeitgeber sehen sich nach Fähigkeiten um, daher baue deine Bewerbung auf deine Fähigkeiten auf: Führungspersönlichkeit, spezielle Qualifikationen, Tätigkeiten, Trainings oder Projekte.

Merke deine Erfolge an

Du kannst keine Antwort auf die Probleme der Firma sein, ohne anzugeben, wie du ähnliche Probleme anderswo gelöst hast. Fokussiere dich auf das, was du in deinem Job erreicht hast, nicht nur, was dein Arbeitsbereich war. Das ist ein großer Unterschied. Für jeden „Arbeitsabschnitt” stelle dir selbst die Frage: „ Was war in diesem Bereich mein größter Erfolg?”

Zum Thema:  Die TOP 10 Tipps für eine erfolgreiche Jobsuche

Deine Erfolge sollten für dich einzigartig sein, nicht nur eine Liste von dessen, was jeder andere auch getan hat oder hättest tun können.

Definiere deine Erfolge wenn möglich in Zahlen

Hilf dem Leser ein Verständnis für dein Betätigungsfeld und der Tiefe deines Verantwortungsbewusstseins zu bekommen. Präsentiere prozentuale Richtlinien, Kennzahlen, Anzahl der Angestellten, Trainingseinheiten, Produktionseinheiten, etc.

Beispiel: „Zu meinen Erfolgen zählten die Steigerung des Umsatzes um 5% pro GJ, sowie aller wichtigen Kennzahlen. Weiters habe ich erfolgreich die Neueröffnung von 3 Filialen in Salzburg sowie den Umbau inklusive Wiedereröffnung von 2 Filialen in Tirol geleitet.”

Mache eine Master-Liste deiner Erfolge für deinen Lebenslauf und das Bewerbungsgespräch

Du solltest deine Angaben für jede Bewerbung die du abschickst, auf die Erwartungen, die der Job mit sich bringt, maß-schneidern. Das Gedächtnis ist ein vergängliches Gut, daher entwirf eine Master-Liste von deinen Erfolgen die du je nach Gebrauch und Verwendung anpassen kannst. Das ist eine kleine Versicherung, damit du sie nicht vergisst.

Du solltest nie und nimmer einen Druck-oder Grammatikfehler in deiner Bewerbungsmappe haben

Dieser Tipp ist zwar nicht neu, aber wichtig. Lese und lese wiederholt deine Materialien durch, bevor du sie wegschickst. Frage jemand anderen um Hilfe um Korrektur zu lesen. 4 Augen sehen bekanntlich mehr als 2. Verlasse dich niemals auf das Korrekturlesen von Microsoft Word.

Designe deine Bewerbung für die Branche die du anstrebst

Ungewöhnliches Papier, Schriftarten oder Layout sind in jungen, dynamischen und kreativen Berufen herzlichst willkommen. Banken, Versicherungsanstalten, etc. werden jedoch durch eine solche Bewerbung nicht beeindruckt sein. In dieser Art von Industrie, ist es klüger ein konservatives Schreiben aufzusetzen. Deine Erfolge, fehlerfreies, grammatikalisches korrektes Schreiben, sowie sauberes und schönes klassisches Papier wirkt hier beeindruckend.

Fülle immer die ganze Seite aus. Lass keine unnötigen Abstände!

Große Abstände zu lassen, gibt dem Leser den Eindruck, dass du nicht genug erreicht hast. Wenn du nur diese eine Möglichkeit hast, den Leser zu beeindrucken, dann nutze diese auch…möglicherweise bekommst du keine zweite Chance.

Abschlusstipp:
Präsentiere dich in deiner Bewerbung als eine ehrliche und originelle Ausgabe von dir selbst. Beschreibe nicht eine Person, die du gerne sein würdest, sondern jemanden, den du beim Interview auch zu 100% präsentieren kannst. Authentizität gewinnt!

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here