„Und was nun?“ Deinen Uni-Abschluss hast du gerade mal seit ein paar Wochen in der Tasche, deine Freunde planen Selbstfindungs-Trips nach Australien, und auch durch deinen Kopf schwirren tausende Ideen und Pläne. Doch wohin mit dir? Deinen Lebenslauf mit Berufserfahrung oder Praktika füttern? Und riskieren Monate lang deinen Chef mit Kaffee und Kopien versorgen zu müssen? Nein danke!

Dann doch lieber abwarten und die Jobsuche auf morgen verschieben. Oder doch nicht? Werde doch einfach Jobhopper/in und nimm an der „Jobchallenge Allgäu: 30 Jobs in 180 Tagen“ teil! Was dafür spricht? Hier 5 Anzeichen, weshalb du Jobhopper/in im Allgäu werden solltest!

1) Ein Job alleine reicht dir nicht – die Vielfalt muss her!
Jeden Tag ein neues Abenteuer – jeden Tag eine neue Herausforderung. Nichts fürchtest du so sehr wie Langeweile und Eintönigkeit in deinem Job. Am liebsten wäre es dir sowieso, jeden Tag etwas Neues auszuprobieren, um den Spaß bei der Arbeit nicht zu verlieren. Nicht möglich, sagst du? Doch, sage ich! Als Jobhopper/in im Allgäu testest du 30 verschiedene Jobs in 180 Tagen – heute bist du Allrounder im Festspielhaus, morgen Luftfahrt-Ingenieur und übermorgen Iglulodge Guide auf 2.000 Metern Meereshöhe. Der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt.

2) Schreiben liegt dir im Blut.
Ob klassisch mit Papier und Stift oder modern auf deinem Macbook – nichts erfüllt dich so sehr wie über Erlebnisse zu schreiben und andere daran teilzuhaben. Schon mal überlegt einen eigenen Blog zu starten? Oder gibt es diesen vielleicht schon? Noch ein Grund mehr, um dich als Jobhopper/in zu bewerben.

Zum Thema:  Sieben ungewöhnliche Wege zum Job

3) Facebook, Instagram und Co. sind ein Spielplatz zum Austoben für dich.
Du postest für dein Leben gern und weißt genau, welchen Hashtag man benutzen sollte um möglichst viele Likes zu bekommen. Den passenden Instagram-Filter findest du mittlerweile im Schlaf. Deine Facebook Timeline ist gefüllt mit atemberaubenden Pics, für die dich deine Freunde bewundern. Schüchtern? Nun, das ist dein Online-Ich wohl keinesfalls.

4) Freizeit hat Priorität.
Spaß bei der Arbeit ist dir wichtig. Doch deine Freizeit, die ist dir heilig. Als Jobhopper/in testest du nicht nur die Jobvielfalt des Allgäu, sondern lernst auch das Allgäuer Lebensgefühl kennen. Nur so viel vorab: Hier gibt es mehr als Berge und Kühe. Gleitschirmkurse, Survivaltraining, Skivergnügen ohne Ende oder Canyoning im Winter – lass dich überraschen, was das Allgäu alles zu bieten hat.

5) Dein Herz schreit nach Abenteuern.
Mutig und flexibel würde in deinem Lebenslauf ganz oben stehen, doch leider sucht niemand nach einem solchen Stellenprofil. Falsch, sage ich! Den genau diese Qualitäten machen eine/n Jobhopper/in aus. Kein Abenteuer ist dir zu gefährlich und keine Herausforderung zu groß.

Die Jobchallenge Allgäu fordert dich heraus, 30 Jobs in 180 Tagen (Oktober 2017 bis April 2018) zu testen und darüber zu bloggen. Bist du bereit für die Zeit deines Lebens? Nicht abwarten, sondern Bewerbung bis 23. August abschicken!

Nähere Informationen findest du unter www.jobchallenge.allgaeu.de

Oder hier im Video:

Bildrechte: Allgäu GmbH

 

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here