Motivationsvideo – Leben bedeutet Risiko!

2.288 mal gelesen
Beitrag teilen

Foto: Veröffentlicht unter (CC0) Lizenz.

Alle Menschen sind in ihrem Leben schon einmal an etwas gescheitert. Viele geben dadurch schnell auf, doch die wirklich erfolgreichen Menschen nicht. Menschen die an sich glauben, akzeptieren das Scheitern als Teil des Lebens.

So wie das Beispiel von den Beatles. 1962 durften die BEATLES bei Decca vorspielen, aber sie bekamen keinen Plattenvertrag, da die Leute dort glaubten, die Zeit der Gitarrenbands sei vorüber. Am 4. Juni 1962 unterschrieben die BEATLES einen Plattenvertrag bei Parlophone Records und bereits zwei Tage später konnten sie ihre erste Aufnahme-Session starten. Der Rest ist Geschichte …

Oder nehmen wir Thomas Edison. Der junge Edison wurde von seinem Lehrer, Reverend G. B. Engle, als dumm eingestuft und so vergeudete er nicht allzu viel Zeit und Mühe mit ihm. Was ihn zum Außenseiter machte, war wohl seine, durch eine Krankheit hervorgerufene, Schwerhörigkeit. So musste er sich sein Wissen durch lesen einbleuen. Später sagte er einmal: „Deafness probably drove me to reading“
Da half es ihm, dass seine Mutter eine ausgebildete Lehrerin war. Sie erkannte seine Fähigkeiten frühzeitig, förderte und unterrichtete ihn. Im übrigen war Thomas alles andere als dumm. Er war neugierig und wissbegierig. Thomas las gerne und er las viel. Noch bevor er 12 Jahre alt war hatte er die Werke von Dickens und Shakespeare, und andere Klassiker nur so verschlungen. 1879 entwickelt er die erste brauchbare Glühbirne, die Kohlenfadenlampe.

Zum Thema:  Motivationslieder / Jimmy Cliff - I can see clearly now

Ich weiß, wie schwer es ist, wieder aufzustehen, wenn man einmal hingefallen ist – und doch führt kein Weg daran vorbei, wenn wir wirklich im Leben vorankommen wollen. Wenn wir in unserem Leben eines Tages unsere Wünsche und Träume verwirklichen wollen, dann müssen wir einfach immer wieder aufstehen.

Scheitern gehört zum Leben – wichtig ist, dass du an dich glaubst und es immer weiter versuchst!

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Beitrag teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here