Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bildquellen: CC0 Public Domain pixabay.com/pexels.com/unsplash.com

Kennt ihr das Gefühl: Man will, dass etwas passiert, aber es fällt einem einfach unglaublich schwer sich dazu zu motivieren? Wichtige Aufgaben stehen an, aber du schiebst sie mit 1000 Ausreden vor dich her anstatt sie anzupacken?

JA? Na gut, dann müssen wir das ändern!

Sowohl am Arbeitsplatz als auch zu Hause, braucht man Motivation um Ziele zu erreichen und Ergebnisse zu erhalten. Motivation erfordert ein gewisses Maß an Selbstkenntnis, Kommunikation, Organisation und Anreize.

Hier sind 22 Tipps, wie du Motivation bei dir und bei anderen steigern kannst:

Habe Spaß

Arbeit ist dann am lustigsten, wenn es sich nicht wie Arbeit anfühlt. Also habe Spaß bei allem was du tust, und lasse dein Umfeld daran teilhaben. Ein positives Umfeld führt in allen Arbeits- und Lebenssituationen zu besseren Ergebnissen.

Dankbarkeit zeigen

Anerkennung, Lob und Belohnungen schaffen eifrige und produktive Menschen. Dankbarkeit ist etwas, das nichts kostet aber einen unglaublich hohen Wert hat.

Keep it simple

Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht. Versuche die Dinge nicht unnötig schwierig zu machen. Alles was einfach ist, macht mehr Spaß.

Kurz- und langfristige Ziele setzen

Verwende kurz- und langfristige Ziele sowohl als Leitfaden für dein Handeln als auch für die Erreichung deiner Mission. Immer darauf achten, dass man sich nicht zu viele Ziele gleichzeitig setzt. Das ist wichtig um Verwirrung zu vermeiden. Konzentriere deine Energie lieber auf wenige, aber wesentliche Ziele.

Leistungsanreize setzen

Menschen sind durch bestimmte Anreize mehr motiviert, gute Leistungen zu erbringen. Mit Blick auf die verschiedensten Formen von Anreizen, also von mehr Gehalt über mehr Verantwortung bis zu mehr Spaß (ganz wichtig), wird auch deutlich, dass nicht alle Anreize gleichermaßen wirksam sind oder für alle die gleiche Bedeutung haben. Also wähle klug.

Termine machen

Viele Menschen sind am produktivsten kurz vor einem großen Termin. Man lässt sich auch schwerer ablenken und ist fokussierter wenn eine „Deadline“ immer näher rückt. Verwende das zu deinem Vorteil und setze dir eine Reihe von Mini-Terminen.

Detaillierte Anweisungen geben

Wenn du willst, das etwas ordentlich gemacht wird, dann gib auch ordentliche Anweisungen. Eine ordentliche Anweisung beantwortet immer die 5 W-Fragen (Wer?, Wie?, Was?, Wo?, Warum?). Menschen arbeiten besser und mit mehr Freude, wenn sie genau wissen, was zu tun ist und was sie erwartet.

Höflich sein

Sei nett zu den Menschen und hole sie auf deine Seite, dann werden sie dir helfen, so gut sie können. Sei ein Arschloch und die Menschen werden alles daran setzen dich zu ignorieren wo es nur geht.

Teamgeist fördern

Schaffe ein Umfeld, das Kameradschaft fördert. Menschen arbeiten effektiver, wenn sie das Gefühl haben, dass sie Teil einer Mannschaft sind, dass sie dazu gehören. Ein gutes Team lässt niemanden im Stich. Eine gute Mannschaft geht gemeinsam durch dick und dünn.

Zwischenziele setzen und belohnen

Setze dir immer ein paar Zwischenziele auf dem Weg zu deinem Endziel. Es ist schön wenn man diese Punkte erreicht. So wird einem ständig bewusst gemacht, dass man auf dem richtigen Weg ist. Belohne dich dafür wenn du diese erreicht hast (z.B. mit einer kleinen Pause).

Persönliche Bedürfnisse befriedigen

Denke über persönliche Bedürfnisse von dir und deinen Teammitgliedern nach und befriedige diese. Was ist es, was wir wirklich brauchen? Was uns fröhlich macht? Durch das Berücksichtigen und Verstehen von Bedürfnissen bleiben Menschen glücklich und produktiv.

Konzentriere dich auf das Ergebnis

Niemand hat es gerne, wenn einem bei der Arbeit ständig über die Schulter geschaut wird und dauernd Ratschläge von Besserwissern erhält. Mach dir selbst klar was du erreichen willst und konzentriere dich 100% darauf. Vermeide Leute die dir ständig sagen was sie machen würden. Das bremst deinen Enthusiasmus.

Vertrauen und Respekt entgegenbringen

Schenke den Menschen das Vertrauen und die Anerkennung die sie verdienen. Es ist einerseits ein erhabenes Gefühl für einen selbst und andererseits bekommt man von den Menschen mehr Beachtung und Respekt erwidert.

Neu Herausforderungen setzen

Es macht einfach Spaß, wenn man sich immer wieder etwas Neuem widmet. Man geht weg von alten und langweiligen Gewohnheiten und bringt frischen Wind in sein Leben. Das macht Platz für neue Begeisterungsanstürme.

Kreativität fördern

Sei selbst kreativ und fördere Kreativität bei all jenen die dich umgeben. Erwarte nicht immer, dass Dinge nur so erledigt werden, wie du sie machen würdest. Deine Variante ist immer nur eine von vielen. Die Möglichkeit kreativ zu sein, macht Menschen optimistischer, sorgt für eine positive Umwelt, und führt oft zu genialen Ideen.

Konstruktiv kritisieren

Oft merken Menschen nicht, dass sie etwas falsch machen, oder dass sie auf dem falschen Weg sind. Sag es ihnen. Beschränke dich auf Fakten und sucht dann gemeinsam nach einer Lösung oder biete einen Kompromiss an. Die meisten Leute wollen sich verbessern und werden sich bemühen es richtig zu machen, wenn sie wissen wie es geht.

Verbesserungsvorschläge einholen

Nicht stagnieren. Suche nach Verbesserungsvorschlägen für die verschiedensten Lebenssituationen. Jedes mal, wenn man sich seine Latte etwas höher setzt, wächst auch die Motivation diese zu überwinden.

Niemals drohen

Wenn man Menschen droht, wenden Sie sich gegen einen. Wenn man sie aber bloß auf die negativen Folgen von gewissen Handlungen hinweist, hat das oft eine große Wirkung. Das ist vor allem hinsichtlich Zusammenarbeit sehr wichtig. Denn wenn sich eure Kollegen gegen euch wenden, werdet ihr wohl nie das erreichen, was ihr wollt. Oder?

Schaffe Möglichkeiten

Erinnere dich immer deiner eigenen Fähigkeiten und welche Möglichkeiten sich dadurch ergeben. Hilf deinem Umfeld dabei das selbe zu tun. Neue Möglichkeiten spornen an und können zu einer gewaltigen Dynamik führen.

Sei Aufmerksam

Halte immer alle Kommunikationskanäle offen. Durch ein offenes Ohr und ein geschultes Auge lassen sich viele Probleme vermeiden, bevor sie überhaupt entstehen.

Mach es aufregend

Action Baby. Wenn du schon immer das Gleiche tun musst, dann schau, dass du es aufregend gestaltest. Wenn du für Leute verantwortlich bist, verlange nicht von ihnen, ständig das Gleiche zu tun. Ein stimulierendes Umfeld schafft Begeisterung und die Möglichkeit für Denken im großen Stil.

Belohne dich selbst

Ein kurzer Ausflug, ein Bierchen, ein Kinobesuch. Es gibt viele Arten wie man sich selbst belohnen kann. Wichtig dabei ist, dass du dir deiner eigenen Leistung bewusst wirst. Wenn du innerlich das von dir Erreichte nicht würdigst, dann gibt es keinen Grund weiter zu machen. Dadurch das du dich selbst belohnst sagt du zu dir:„Super! Du bist auf dem richtigen Weg!“

Beachte diese 22 kleinen Funken und du wirst sehen, wie Funke für Funke eine mächtige Flamme entsteht!

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentieren Sie den Artikel