Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bildquellen: CC0 Public Domain pixabay.com/pexels.com/unsplash.com

Standards sind sozusagen Maßstäbe. Etwas, das entweder du für dich selbst festlegst, oder Verhaltensmuster welche unsere Gesellschaft uns vorgibt. Ohne Maßstäbe zu leben, heißt, dich den Launen des Lebens, anderer Menschen und der Welt da draußen völlig auszusetzen. Willst du das wirklich tun, oder bist du lieber Herr über dich selbst?

Was sind für dich die Ecken und Kanten einer echten Persönlichkeit?

Hier sind 10 Eigenschaften (zusammen mit Vorschlägen, wie man diese umsetzen kann) welche erfolgreiche Menschen haben sollten:

Ehrlichkeit

Ehrlich zu dir selbst und anderen zu sein, ist eine Quelle der Macht. Ehrlich zu sein bedeutet, dass dir keiner wegen einer Schwindelei etwas anhaben kann. Wenn du dir Maßstäbe für Ehrlichkeit setzen willst, frage dich: „Wann sage ich die Wahrheit? Wann sage ich lieber nichts? Unter welchen Bedingungen ist es angebracht, einer anderen Person nur das Nötigste zu sagen?“

Integrität

Integrität heißt, ein auf Werten basiertes Leben zu führen. Integrität ist breiter gefächert und umfassender als Ehrlichkeit. Um deinen Maßstab für Integrität abschätzen zu können, frage dich folgendes: „Was ist meine „Untergrenze“ – der fundamentale Standard der alles deckt, was ich tun oder nicht tun werde, ungeachtet äußerer Einflüsse?“ Integrität ist die Basis eines authentischen Lebens und wahrer Freundschaft.

Stärke

Stärke ermöglicht dir zu handeln, deine Integrität und Ehrlichkeit aufrecht zu erhalten und deine Standards durchzusetzen. Frage dich: „Was ist die Quelle meiner Stärke? Kommt meine Stärke von innen (aus mir selbst bezogen) oder von außen (von Objekten bezogen)?“ Je näher du dem von dir selbst Bezogenem kommen kannst, desto mächtiger ist deine Stärke.

Hingabe

Deine Engagement ist die Maßeinheit für das, an was du glaubst. Nur völlige Hingabe verspricht wahren Erfolg. Sich nur teilweise zu etwas zu verpflichten heißt, die Mittelmäßigkeit einzuladen. Frage dich selbst im Bezug auf jeden Aspekt deines Lebens: „Welchen Grad erreicht meine Hingabe? Wo bin ich bereit, mich zu 100% einzubringen?“

Akzeptanz

Akzeptanz und Billigung sind 2 verschiedene Dinge. Etwas zu billigen (oder zu missbilligen) heißt, ein Urteil zu fällen. Zu akzeptieren bedeutet, das was IST zu erkennen und anzuerkennen. Akzeptanz beseitigt das Bedürfnis zu urteilen und beruhigt das Gemüt. Frage dich selbst: „Bin ich bereit Andere, verschiedene Situation, das Leben, etc. zu akzeptieren (nicht billigen) wie sie sind oder es ist? Warum bin ich nicht bereit zu akzeptieren?“

Toleranz

Frage dich selbst: „Was toleriere ich, das mein Wachstum und meine Zufriedenheit einschränkt?“ Oder anders formuliert: „Was lasse ich zu, das mir selbst oder anderen Menschen zu Wachstum, Größe oder Erfolg verhilft?“

Tempo

Pferde und Marathonläufer haben ein Tempo, das sie halten – einen rhythmischen Stil der Laufen und Traben einfach wirken lässt. Vielen von uns fehlt es im Leben an Tempo. Frage dich bei all deinen Bemühungen: „Was ist das Tempo, bei dem ich mich ganz und gar wohl fühle? Bin ich gewillt, an diesem Tempo festzuhalten, trotz entgegenwirkender Belastungen?“

Reserven

Die Reserve ist ein Rahmen, sozusagen das Extra-Benzin im Tank oder der finanzielle Polster auf dem Bankkonto. Eine Reserve bedeutet Freiheit von den Anforderungen gegebener Umstände oder von Krisen. Mir fallen zehn Bereiche ein, in denen Reserven gefragt sind. Frage dich: „Was sind meine Reserven an Zeit, Raum, Geld, Energie, Möglichkeiten, Liebe, Informationen, Weisheit, mir selbst und Integrität?“

Fitness

Fitness ist körperlich, geistig und spirituell. „Fit“ zu sein bedeutet, bestens auf das vorbereitet zu sein, was auf dich zu kommt. Fitness ist ein Prozess, bei dem wir Energiereserven schaffen. Frage dich selbst: „Was sind meine Richtlinien für körperliche, geistige und spirituelle Fitness? Was sind die Mindestanforderungen an Leistung in jedem dieser Bereiche, die ich gewillt bin, zu akzeptieren?“

Kommunikation/Beziehungen

Die Richtlinien, die wir bei der Kommunikation voller Respekt beibehalten, und welche die Basis für unsere Beziehungen bilden, sind ein kritischer Faktor des Erfolgs. Frage dich selbst: „Was ist mein Stil bei der Kommunikation mit anderen? Bin ich direkt, indirekt oder eine Kombination aus beiden? Worauf sind meine Beziehungen aufgebaut? Was bin bereit, anderen zu geben? Was erwarte ich als Gegenleistung dafür zu erhalten?“

Diese zehn Dinge sind eher als Beispiel zu sehen und vielleicht nicht für jedermann umsetzbar. Ist aber auch nicht sooo wichtig, denn die Maßstäbe, die du dir für dich selbst setzt, sind entscheidend.

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentieren Sie den Artikel