Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bildquellen: CC0 Public Domain pixabay.com/pexels.com/unsplash.com

Das Leben und die Welt sind kompliziert. Alles ist dämlich. Keiner versteht dich und außerdem ist sowieso alles egal. Die Teenagerjahre!

Jugendliche zwischen 12 und 18 benötigen starke Vorbilder, denn sie machen die schwierigste Zeit ihres Lebens durch. Es gibt leider Eltern, die in diesen Jahren nicht viel für ihr Kind tun, außer schimpfen, verbieten und missverstehen. Das ist keine große Hilfe.

Versuche dich in deine Jugendjahre zurückzuversetzen. War nicht das Wichtigste für dich, dass dich jemand versteht, unterstützt und gute Ratschläge parat hat? Wir von hafawo stellen aus diesem Grund 10 Tipps zur Verfügung, die man seinen Kindern mit auf dem Weg durch das Leben geben kann:

Sei, wer du sein willst

Vorbilder sind inspirierend, aber du kannst dein Leben nicht damit verbringen, so zu werden wie sie. Deine Gaben, Fähigkeiten und Talente sind einzigartig, verschwende sie nicht dadurch, dass du versucht, jemand anders zu sein. Es gibt keinen auf der ganzen Welt der so ist wie du. Darum: Sei stolz auf dich, denn du bist einzigartig. Vergiß das nie!

Probiere alles, aber übertreibe es nicht

Alkohol und Drogen verändern deinen Charakter. Wenn du glaubst, du hast mehr Spaß, wenn du betrunken oder high bist, dann präsentierst du nicht dein wahres Ich. Lass andere Menschen wissen, wer du wirklich bist. Sei zu deinen Freunden darüber ehrlich, wer du wirklich bist. Vertraue deiner Intuition und finde einen Ausweg, wie du diesem Druck standhalten kannst. Alkohol und Drogen machen in Wirklichkeit alles noch viel schlimmer, und nicht einfacher.

Sei stolz darauf, woher du kommst

Sei es, dass du Türke, Chinese, Afrikaner, etc. bist … sei stolz auf deine Herkunft. Diskriminierung ist das Resultat von Unwissenheit. Versuche nicht, deine Herkunft zu verstecken, oder über die Herkunft anderer zu spotten, sondern teile deine Kultur und Religion mit anderen.

Bleib cool

Es wird viele Dinge geben, die dich irritieren, aber es liegt an dir, wie du reagierst. Jeder reagiert manchmal überzogen, aber lass deine Wutausbrüche nicht zur Gewohnheit werden. Wenn du das Gefühl hast, dass etwas nicht passt, lass es andere wissen. Aber bleib cool. Bevor du in Rage gerätst solltest du herausfinden, was genau dich so sehr aufregt und es ruhig mit der anderen Person besprechen.

Engagiere dich für etwas

Unterstütze eine Organisation, kämpfe für deine Überzeugungen, tritt einem Verein bei. Beteilige dich an Gemeinschaftsaktionen, oder teile deine Talente bei einer Gruppe. Egal was du tust, wenn du dich für etwas engagierst, stärkt das dein Vertrauen in deine Fähigkeiten. Verschaffe dir Gehör und gestalte dein und das Leben anderer ein bisschen abwechslungsreicher. Das macht einfach Spaß :)

Liebe deinen Körper so wie er ist

Der Nachbar hat nicht immer die süßeren Kirschen. Trotz all dieser „dämlichen“ Fernseh-Shows darüber, wie man schöner wird und besser aussieht, fühlen wir uns in unserem Körper nur gut, wenn unser Selbstwertgefühl groß ist. Entwickle eine Liebe zu deinem Körper und behandle ihn mit Respekt. Umgib dich mit Menschen, die dich dabei unterstützen und dir, wenn du Probleme mit deinen Äußeren hast, zur Seite stehen. Wenn jemand über deine Fidur spottet, ist das immer nur ein Zeichen der Verunsicherung deines Gegenübers. Zufriedene Menschen lästern selten über andere ;)

Übernimm Verantwortung

Trage die Verantwortung für alles, was du tust. Behandle andere Menschen rücksichtsvoll und respektiere den Besitz anderer. Du wirst nicht ewig deine Eltern oder Aufpasser an deiner Seite haben. Also setzt dir selbst kleine Ziele. Organisiere deine außerschulischen Aktivitäten und setze Prioritäten. Prioritäten für dich, und niemand anderen.

Sei ausgeglichen

Das Leben kann für einen Teenager unüberschaubar werden. Schule, Familie und Arbeit bringen dich oft in Stresssituationen. Entwickle eine gute Lernmethode. Konzentriere dich auf deine Ziele und trotze all dem Druck. Stecke dir keine unrealistische Ziele und sprich zum Ausgleich mit deiner Familie oder Freunden über Probleme, und sucht gemeinsam nach Lösungen. Dieser Gemeinschaftssinn ist wichtig, denn in schweren Zeiten, wirst du merken, dass dann meistens immer deine Eltern da sind. Egal wie sie dich nerven ;)

Sei fröhlich

Du durchlebst die vielleicht kompliziertesten aber auch besten Jahre deines Lebens. Genieße es. Entdecke jeden Tag etwas Neues an dir. Spaß zu haben ist für dein seelisches Wohlbefinden von großer Bedeutung. Mach Partyyy!

Sei positiv

Negativität bringt negative Folgen. Aus jedem Fehltritt in deinem Leben kannst du etwas lernen. Lass von Verbitterung und Frustration ab, und versuche immer die positive Seite an einer Sache zu finden. Auch Enttäuschungen sind wichtig. Du wirst viel daraus lernen. Vor allem, weil sie das „Ende der Täuschung“ sind!

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

3 Kommentare

  1. Super Tipps. Ich habe selber einen 16jährigen Sohn und wer einen Teenager zu Hause hat, weiß was dass für eine herausfordernde Zeit ist.

Kommentieren Sie den Artikel