Beitrag teilen

Foto: Veröffentlicht unter (CC0) Lizenz.

Viele Menschen haben Schwierigkeiten, „Nein“ zu sagen, und gewissenlose „Eindringlinge“ nützen das natürlich schamlos aus. Um so wichtiger ist es, dass du klare Grenzen schaffst und deinen Toleranzbereich bedingungslos festlegst.

Wenn dich eine Frage oder Bitte in eine unangenehme Situation bringt, ist das womöglich ein Versuch, deine Grenzen zu überschreiten, selbst wenn sich die Person dessen nicht bewusst ist.

Hier ist es entscheidend Position zu beziehen. Wenn ein klares NEIN zu schwierig für dich ist, probiere eine der folgenden Alternativen aus. (Versuche aber trotzdem, Nein zu sagen, denn es definiert deine Grenzen.)

1. STOP

2. Wie kommst du bloß darauf, dass ich hier der richtige Ansprechpartner bin?

3. Halt. Ich respektiere dich, warum kannst du das nicht auch tun?

4. Es tut mit Leid, aber ich will das nicht, und ich denke, es ist nicht gut, wenn ich das machen würde.

5. Wenn es das ist, was du willst, fragst du die falsche Person.

6. Ich weiß, dass es für viele Menschen in Ordnung ist, das zu tun – ich verurteile sie auch nicht – aber für mich kommt das nicht in Frage.

7. Was in der Vergangenheit passiert ist, ist Vergangenheit. Jetzt ist jetzt, und es ist für mich nicht mehr in Ordnung, also bitte frag mich nicht.

Zum Thema:  Eine Klasse für sich - Die TOP 10 Eigenschaften von Menschen, die „was drauf haben"?

8. Das ist kein guter Zeitpunkt. Ich lass es dich wissen, wenn ich mich darum kümmern kann.

9. Wenn du mich früher wissen hättest lassen, was du willst, hätten wir darüber reden können, aber jetzt ist es einfach nicht möglich.

10. Ich weiß, dass etwas getan werden muss, aber es liegt nicht an mir, dieses Problem zu lösen, sondern an der Person, die es verursacht hat.

11. Es wäre angebrachter, wenn du das selbst erledigst.

12. Warum lässt du mich das wissen?

13. Wie würdest du dich fühlen, wenn dich jemand um eine solche Sache bittet.

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Beitrag teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here