Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bildquellen: CC0 Public Domain pixabay.com/pexels.com/unsplash.com

Spaß im und am Leben zu haben, zählt für uns zu den wichtigsten Dinge überhaupt. Leider vergessen das viele Menschen, und ihr Tag ist eher geprägt von Terminstress, Unzufriedenheit, Enttäuschungen und negativen Gedanken.

Das Resultat ist meistens Kummer, Aggression, Jammern, Krankheit oder sogar der „Burnout“ … doch wer will das schon?

Wir jedenfalls nicht und deshalb präsentieren wir Euch die 10 goldenen Regeln für mehr Spaß am und im Leben:

Suche den Sinn deines Lebens – deine Vision

Finde heraus wer du bist, und was du willst im Leben. Warum bist du hier? Warum existierst du. Jeder Mensch oder jede Organisation hat eine eigene Bestimmung, und wenn du diese noch nicht kennst, sollte dich trotzdem nichts davon abhalten, diese zu finden. Sei eine gute Erstausgabe von Dir und nicht eine schlechte Kopie von jemand anderen. Wenn du weißt was du willst, dann leg los und gib Gas!

Wer seine Bestimmung nicht erkannt hat, der kann kein edler Mensch werden. (Konfuzius)

Nimm nicht alles so ernst

Oft versuchen wir verbissen Lösungen für ein Problem zu finden, welches sich zu gegebener Zeit ganz von selbst lösen wird. Wir verschwenden viel zu viel Zeit mit Dingen, die absolut bedeutungslos sind, denken aber, dass wir ohne diese Dinge nicht leben können. Bleib locker. Ist das, was dich im Moment bedrückt, wirklich ein Ereignis was über Leben und Tod entscheidet? Wer denkt in 1 Monat noch darüber nach, oder in einem Jahr oder in 20 Jahren? Kannst du dich in 40 Jahren überhaupt noch an diesen Tag erinnern?

Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst sowieso nicht lebend raus. (Elbert Hubbard)

Stress vermeiden

Stress bedeutet im Allgemeinen Druck oder Belastung für die keine ausreichende eigene Bewältigung möglich ist. Das Gleichgewicht zwischen Belastung und Entspannung ist gestört. Man wird unruhig, unkonzentriert oder sogar aggressiv. Vorsicht: Wenn man schnell ist, heißt das noch lange nicht, dass man auf dem richtigen Weg ist. Keep cool! Lieber langsam zum Ziel, als schnell umhergeirrt. Mache Sport, tanze, lache, lenke dich ab, schaffe dir eine positive Atmosphäre, glaube an dich und mache viele Pausen. Die Kunst des Ausruhens ist Teil der Kunst des Arbeitens.

Die Zeit ist wie ein Schmetterling: Du wirst sie nicht einfangen, wenn du ihr hinterher hetzt (japanisches Sprichwort)

Sei gepflegt egoistisch

Egoismus muss nicht negativ sein und ist sogar oft notwendig. Viele verwechseln Egoismus mit Egozentrik. Egoismus heißt nicht, dass du dich selbst für das Wichtigste hältst. Denke an dich selbst um dich nicht aus den Augen zu verlieren. Dadurch, dass man vermehrt auf sich selbst schaut, kann man auch mehr Reserven bilden. Sag öfter mal NEIN!  Wer nein sagen will, soll sich kein Ja abringen lassen. Kreativität und Individualität verlangen oft nach einer gesunden Portion Egoismus. Behandle dich selbst so, wie die Person die du am meisten liebst. Wenn dein Geist nach etwas Bestimmtem verlangt, dann nimm es dir!

Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave. (Friedrich Nietzsche)

Lerne mit der Angst umzugehen

Am meisten Angst haben wir vor Dingen, die wir nicht kennen oder kontrollieren können. Erforsche das Ungewisse. Beschäftige dich mit den Dingen, vor denen du dich fürchtest. Der einzige Weg die Angst vor Dingen zu besiegen, ist aufzustehen und diese zu machen. Du wirst feststellen, dass die meisten deiner Ängste unbegründet sind, und dich nur von den schönen Dingen im Leben abhalten. Die Angst vor dem Tod hält uns nicht vom Sterben, sondern vom Leben ab. Habe Abenteuer. Sei ein Forscher. Einer der schlimmsten Fehler im Leben ist, ständig darüber nach zu denken, dass man einen machen könnte.

Mut ist nicht, keine Angst zu haben, sondern die eigene Angst zu überwinden (Martina Aschwanden)

Beweise Kreativität und folge nicht immer den Regeln

Wenn man immer die Regeln befolgt, hat man weniger Spaß. Regeln sind verhandelbar und Grenzen verschiebbar. Denke über die Grenzen hinaus. Wenn dich Grenzen daran hindern etwas Wundervolles zu vollbringen, dann überschreite sie. Denke darüber nach, was du tun kannst, nicht darüber was du nicht tun kannst. Ob Van Gogh, Kurt Cobain, Che Guevara oder Steve Jobs – hätten sich diese Leute immer an die Regeln gehalten, würde sie heute keiner kennen. Kreative Menschen sind offener, erfolgreicher, anerkannter und glücklicher. Über kreatives Potential, das heißt die Möglichkeit schöpferisch zu handeln, verfügt jede Person. Kreativität ist erlernbar. Wie kreativ du bist, hängt von deiner Einstellung ab, wie offen du auf andere Menschen zugehst, wie flexibel du neuen Situationen gegenüberstehst, oder bereit bist, bestimmte Risiken einzugehen.

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi (Oskar Kokoschka)

Befreie dich von schlechten Gewohnheiten

Es gibt gute und schlechte Angewohnheiten. Behalte die Guten, und trenne dich von Dingen, die dich und deine Umwelt belasten. Schlechte Gewohnheiten, falsche Freunde oder ein altes Laster. Ein neuer Tag ist eine tolle Gelegenheit, alte Pfade zu verlassen, und neue Abenteuer zu beginnen. Nichts ist unserem Glück so sehr im Wege wie eine schlechte Angewohnheit. Sei ehrlich zu dir selbst und gestehe dir schlechte Gewohnheiten ein, nur so kannst du dich auch darauf konzentrieren, diese los zu werden. Versuche nicht, dich von mehreren Lastern gleichzeitig zu trennen. Das funktioniert nicht. Immer ein Laster nach dem anderen bekämpfen. Wichtig ist, die dadurch entstehende Lücke mit etwas Positivem aufzufüllen.

Misstraue der Macht der Gewohnheit. Nur wer Ballast abwirft, hat Elan für die Zukunft (Sprichwort der Eskimos)

Leg los und mach es einfach

Es fallen einem immer Gründe ein, etwas nicht zu machen. Vergiss es. Warte nicht auf die Erlaubnis für das, was du im Leben tun willst. Warte nicht auf den perfekten Zeitpunkt, der kommt vielleicht nie. Mache es einfach. Bedenke, dass gute Ideen alleine keinen Erfolg bringen. Man muss diese auch umsetzen. Eine normale Idee die du verwirklichst, ist besser, als 100 brilliante Ideen die man sich für den richtigen Moment aufheben will. Wer zuviel plant, versäumt das Leben. Je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. (Lucius Annaeus Seneca)

Veränderungen brauchen Zeit

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Veränderungen und Verbesserungen der eigenen Persönlichkeit sind immer eine großartige Sache, aber sie brauchen ihre Zeit. Habe Geduld bei allem was du tust. Wenn man etwas verändern will, muss man alles dafür tun was nötig ist, und die Zeit berücksichtigen, die man dafür braucht. Die Veränderung muss zuerst in deinem Kopf stattfinden. Plane lieber mehr Zeit ein, denn Druck und Stress würden nur das Endresultat schädigen.

Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern. (Konfuzius)

Lachen ist gesund

Lache, was das Zeug hält. Lachen ist ansteckend und noch dazu gesund. Wer viel lacht, lebt gesünder und zufriedener. Intensives Lachen aktiviert sogenannte Selbstheilungskräfte. Man wird zum Medizinmann für seinen eigenen Körper. Das macht folglich stark für schwere Zeiten, fördert Kreativität und hält einen jung und knackig. Lachen versetzt den Körper kurz in eine Art positiven Stresszustand. Der Körper schüttet dabei Endorphine aus. Es ist sozusagen die natürliche Art „High“ zu werden. Bedenke immer: In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, verpasst man 60 glückliche Sekunden. Schon ein kleines Lächeln ist Balsam für die Seele. Es löst nicht nur äußere, sondern auch innere Spannungen. Oft ist es wirklich seltsam zu beobachten, wie wenig ein Mensch braucht, um glücklich zu sein aber noch seltsamer ist, dass gerade das Wenige oft fehlt.

Unsere Freude beginnt dort, wo wir andere zum Lächeln bringen. (Indisches Sprichwort)

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

27 Kommentare

  1. Ich bin jetzt schon 3 mal über diesen Artikel gestolpert und eigentlich noch nie ein Kommentar hinterlassen. Jedenfalls find ich den artikel voll super. Macht mich immer wieder fröhlich :D

  2. 10 regeln – 10 aufgaben fürs leben?!
    halb so schlimm, wenn mans schafft zumindest die nr2 zu befolgen ;)

    (…wobei schaden tut es sicher nicht, die restlichen 9 im hinterkopf zu behalten…)

  3. Zum Geburtstag geb ich dir folgenden Tipp: Mach Party, dann geh auf Amazon, bestell was das Zeug her gibt .. und lass dich überraschen was kommt. Das ist lustig!

  4. Ich glaub, dass wir einfach zu wenig an unserer Einstellung arbeiten. Die Leute jammern immer gleich und glauben, nur weil sie mal blöd von der Seite angequatscht wurden, gleich stinkig sein zu müssen.

    Is doch egal, wen anderen den Muffelbär spielen wollen. Wenn ich happy bin, dann bin ich happy. Das ist meine Einstellung zum Leben :)

  5. Nun Karl, Stress machen wir uns immer selber, selbst wenn jemand noch so viel Druck ausübt. Nur du selbst entscheidest darüber, ob dich das in eine Stresssituation bringt oder ob du gelassen bleibst.

  6. Stress vermeiden .. ja wenn es blos so einfach wäre. Leider spielen viele Menschen in deinem Umfeld eine ausschlaggebende Rolle. Mein Chef versetzt mich oft in Stress ohne das ich das will. Ich denke, dass ist eifacher gesagt als getan!

  7. Ich denke, der Artikel bringt es wirklich auf den Punkt. Irgendwie schon faszinierend. Nachdem ich den Artikel gelesen habe, hatte ich gleich ein paar positive Gedanken und mir ging es eindeutig besser als vor dem lesen. Also der Satz „Wer sich auf das Positive konzentriert, denkt automatisch positiver“ hat schon was Wahres!

  8. Leg los und mach es einfach!!!

    Sagt ja alles aus, man hat täglich soviele Gedanken und Ideen im Kopf (Frauen natürlich mehr als Männer :-))) und man wartet drauf das irgendwas passiert. Jeder Mensch ist für einen selber verantwortlich und nur du alleine kannst was ändern- also machs einfach was dir in den Sinn kommt!
    SPONTANITÄT BELEBT DAS LEBEN!!! Mein Motto :-)bringt mich zu meinem Erfolg, jeden Tag- einfach geil!

    Lg Matschi

  9. Ein Lächeln kostet nichts, aber es gibt viel.
    Es macht den reich, der es bekommt,
    ohne den, der es gibt, ärmer zu machen.
    Es dauert nur einen Augenblick,
    aber die Erinnerung bleibt manchmal für immer.
    Niemand ist so reich,
    dass er ohne es auskommen kann
    und niemand ist so arm,
    dass er nicht durch ein Lächeln
    reicher gemacht werden könnte.
    Ein Lächeln bringt Glück ins Haus,
    es gibt dem Erschöpften Ruhe,
    und dem Mutlosen Hoffnung,
    dem Traurigen Sonnenschein.
    Man kann es nicht kaufen,
    nicht erbetteln, leihen oder stehlen,
    denn es ist so lange wertlos,
    bis es wirklich gegeben wird.
    Manche Menschen sind zu müde,
    dir ein Lächeln zu geben.
    schenke ihnen Deines,
    denn niemand braucht ein Lächeln nötiger
    als jener, der keines zu geben hat.

  10. Das Leben positiv und von der fröhlichen Seite sehen bringt einen jeden ein Stück näher an seine angestrebten Ziele!

  11. Ein sehr guter Spruch ist auch von Dorothea Lynde Dix:

    Wir können nicht glücklich sein,
    solange wir nicht gelernt haben,
    über uns selber zu lachen

  12. Der Artikel gefällt mir besonders gut. Der macht wirklich Laune und verkörpert echt eine Art Selbstmotivation! Und das kann man/frau immer gut gebrauchen, oder?

    P.S.: Die Zitate finde ich ebenfalls sehr gut ausgewählt

Kommentieren Sie den Artikel