Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Unser hafawo Buchtipp für die Feiertage: Otto hat Flick Flacks gekauft. Jenen, die zum neuen Jahr eventuell einen Jobwechsel erwägen, kann diese sehr frech und äußerst geschickt verfasste Geschichte den letzten Anstoß verpassen. Aber nicht nur potentiellen Jobwechslern wird dieses Buch gefallen. Alle Menschen mit einem Hang zum Witz und zur Ironie und auch die, die über sich lachen können, werden hier definitiv fündig. Man erkennt sich während des Lesens regelmäßig selber und lebt mit der Protagonistin in unterhaltsamer Weise durch alle Höhen und Tiefen. In Sandras Worten:

„Vergesst die französische Revolution, diesmal hat sich der Ernst mit dem Pflichtbewusstsein verschworen, um jenes erquickende Lachen auszulöschen, welches bis dato zuweilen graue Büros, Praxen, Restaurants oder andere Arbeitsstätten erhellt.“

Denn manchmal wird tatsächlich noch aufrichtig gelacht!

Um diese grotesken Minderheiten zu bekämpfen, wurde ein heimtückischer Anschlag auf Freude, Spaß und insbesondere aber auf diese beherzte Liebe geplant. Folgende Waffen werden eingesetzt: Pausen und Urlaub gehören ausnahmslos gestrichen, Vierzig-Stunden-Wochen werden auf fünfundvierzig erhöht, Home-Office Tage eingestampft und gegessen wird nur noch vor oder nach der Arbeitszeit. Kreative Berufe dürfen überhaupt nicht mehr ausgeübt werden und wer andere zum Lachen bringt oder gar wild flirtet, wird auf dem Papiermüll verbrannt!

Gleichwohl die Siegchancen eines solchen Anschlags angezweifelt werden dürfen, verharrt ein mulmiges Bauchgefühl, denn obschon wir uns im 21. Jahrhundert befinden, sind manche Arbeitsbedingungen doch stark revolutionsbedürftig. Um dieser Maschinerie zu entfliehen, habe ich für mich den Weg der Buchautorin gewählt. Mein Erstlingswerk ‚Otto hat Flick Flacks gekauft‘ durchleuchtet auf satirische Art und Weise den grauen Büroalltag mitsamt all seinen facettenreichen Lichtgestalten, der perfiden Chefin inbegriffen.

Doch da war doch was: Lachen verboten!

All die Spinner, die revoltieren möchten, sind herzlichst eingeladen:

Otto hat Flick Flacks gekauft

von Sandra Vahle

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentieren Sie den Artikel