Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bildquellen: CC0 Public Domain pixabay.com/pexels.com/unsplash.com

Na wie ist deine Laune heute?

Wieder mal im Keller?

Dann brauchst du unbedingt ein paar Tipps um das zu ändern. Stimmungs-Booster sind hier gefragt, und man sollte mindestens ein paar davon kennen. Sie können sehr individuell und in sehr vielen Kombinationen angewandt werden, um deine Laune zu verbessern. Merke dir die folgenden „Gute-Laune-Macher“ und genieße es, wenn du ihre Wirkung auskostest.

Licht

Nimm dir die Zeit, um Lichter für spezielle Tätigkeiten einzurichten, die „gute Laune“ erfordern. Versuche unterschiedliche Lichtstärken und-quellen aus, und finde heraus, was dir am besten passt. Achte darauf, wie sich natürliches und künstliches Licht auf deine Stimmung auswirkt. Im Winter kannst du zum Beispiel ins Solarium oder in eine Lichtkabine gehen.

Töne, Geräusche, Musik

Man braucht sehr viel Energie um alles zu hören, was dich umgibt. Manche „Geräusche“ wie Musik heben unsere Stimmung. Tappst du oft mit dem Fuß, pfeifst du und singst du? Suche dir Musik, die deine Aktivitäten unterstützt. Wenn du hochkonzentriert sein musst, dann brauchst du nur klassische oder gar keine Musik. Wenn du kreativ sein willst, dann brauchst du vielleicht rockige und laute Musik. Auf jeden Fall gibt es für jede Situation die passende Geräuschkulisse.

Aromatherapie

Dein Geruchssinn ist der Stärkste aller Sinne. Öle, Essenzen und die Anwendung von Aromatherapie-Techniken fördern die Hebung deiner Stimmung. Wichtig dabei ist nur, dass du einen Duft wählst, welcher positive Erinnerungen bei dir hervorruft.

Körperhaltung

Schläfst du ein, wenn du im Bett liest? Lümmelst du auf dem Sofa, wenn du mit jemand am Telefon quatschst? Versuche, dass deine Aktivitäten von deiner Einrichtung unterstützt werden. Du wirst energetischer sein, wenn du deine Haltung änderst. Also stehe, wenn du mit einer Gruppe sprichst, sitze, wenn du liest, und liege, wenn du schlafen willst. Dein Körper wird des dir danken, und er wird sich besser fühlen.

Fühlen

Was du fühlst beeinflusst deine Stimmung ebenfalls erheblich. Das Material, aus dem deine Kleidung ist kann deine Stimmung untermauern – wie wenn du beim Lesen z.B. deinen Lieblingspulli trägst und beim Schlafen deine Lieblingswäsche. Wie fühlt sich Seide, Baumwolle, Polyester und Wolle an? Stimme das Material auf deine Stimmung ab.

Wasser

Wasser unterstützt die Zellerneuerung. Trinke Wasser um deinen Durst zu stillen. Erkenne den Unterschied, wenn du Wasser trinkst oder nur irgendwelche Flüssigkeiten. Nimm dir auch während der Arbeit die Zeit, immer am Wasser zu nippen. Du wirst geistig anwesender sein und deine Laune ist bestimmt auch besser.

Natur

Wenn du in einem Gebäude arbeitest, solltest du es während der Pausen verlassen, und die frische Luft genießen. Berühre einen Baum und erlebe die Natur, denn sie ist sehr erfrischend. Nutze sie, um deine Stimmung zu bessern.

Höre auf dich zu Sorgen

Oft versuchen wir verbissen Lösungen für ein Problem zu finden, welches sich zu gegebener Zeit ganz von selbst lösen wird. Wir verschwenden viel zu viel Zeit mit Dingen, die absolut bedeutungslos sind, denken aber, dass wir ohne diese Dinge nicht leben können. Sorgen sind total nutzlos. Überlege: Ist das, was dich im Moment bedrückt, wirklich ein Ereignis was über Leben und Tod entscheidet? Wer denkt in 1 Monat noch darüber nach, oder in einem Jahr oder in 20 Jahren? Kannst du dich in 40 Jahren überhaupt noch an diesen Tag erinnern?

Sich neu konzentrieren und neu gruppieren

Die wichtigsten Aufgaben deines Tages werden vielleicht durch diesen Prozess verbessert: Schreibe ein paar Sätze nieder und definiere deine Wünsche, wie die Aufgabe verlaufen sollte. Wenn du diese dann erledigt hast, finde wieder zu dir selbst und lasse das, was du erlebt hast, Revue passieren. Betrachte scharfsinnig, wie alles verlaufen ist, und verurteile dich nicht selbst.

Natürlich gibt es noch viel mehr solcher „Stimmungsbooster“. Vielleicht hilfst du uns ja mit mit ein paar Kommentaren die Liste zu erweitern …

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel