Beitrag teilen

Foto: Veröffentlicht unter (CC0) Lizenz.

Viele Menschen haben Angst davor Fehler zu machen. Wir können sie aber nicht vermeiden, denn sie passieren nun mal immer und immer wieder. Selbst den Besten von uns.

Wenn man aber einen gut funktionierenden Arbeitsplatz, eine harmonische Beziehung oder Balance im Leben haben will, muss man zuerst lernen, mit Fehlern richtig umzugehen.

Hier die TOP 10 Tipps für einen gesunden Umgang mit Fehlern:

Fehler zugeben

Ja er ist passiert, und ich akzeptiere das auch. Es lässt sich nicht mehr ändern.

Fehler machen ist menschlich

Sie sind nun mal ein Teil unseres Lebens. Ein Sprichwort sagt: „Dumme Menschen machen immer die gleichen und kluge Menschen immer neue Fehler“.

Ursache herausfinden

Wo und warum ist er passiert? Wie konnte er überhaupt passieren? Wer war daran beteiligt? Wann ist er passiert?
Um so mehr du den Fehler analysierst, desto einfacher lässt er sich zukünftig vermeiden.

Entschuldige dich

Wenn du einen Fehler gemacht hast, dann stehe dazu. Das tut auch deiner Seele gut und schafft inneren Frieden.

Lerne daraus

Fehler sind ein Teil des Fortschritts. Man sagt ja: „Hinfallen ist keine Schande, aber Liegenbleiben schon“. Benutze Fehler um daraus zu lernen und dich weiter zu entwickeln.

Fehler zukünftig vermeiden

Suche nach Lösungsansätzen, so dass der gleiche Fehler zukünftig vermieden werden kann. Am Besten zieht man mehrere Personen hinzu, um über einen größeren Erfahrungsschatz zu verfügen.

Zum Thema:  Die TOP 10 Schritte vom Manager zum Coach

Erfahrung durch Fehler weitergeben

Wenn du aus deinen Fehlern gelernt hast und diese sogar als Chance zur Verbesserung nutzen konntest, dann gib diese Erfahrung an deine Mitmenschen  weiter.

Kommuniziere Fehler im großen Stil

Um so offener und häufiger Fehler sachlich kommuniziert werden, desto weniger Angst haben Menschen davor. Man kann Dinge einführen wie: Fehlerbesprechungen, Fehlerdatenbank mit Lösungsvorschlägen, Arbeitskreise über Fehler und Fehlerbehebung, etc…

Sei ein Vorbild

Spotte über niemanden, dem ein Fehler passiert. Hilf lieber Menschen, denen ein Fehler passiert ist. Unterstütze andere, Lösungen zu finden.

Ermutige andere

Vermittle die Punkte 1-9 deinen Kollegen, Verwandten und Freunden. Dadurch schaffst du eine Umgeben, in der Menschen keine Angst haben, zu ihren Fehlern zu stehen. Somit schafft man den Wandel vom Problem- zum Lösungsdenken.

Klicke hier um alle hafawo TOP 10 zu sehen

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Beitrag teilen

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here