Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bildquellen: CC0 Public Domain pixabay.com/pexels.com/unsplash.com

Mensch die sich verloren, verwirrt oder planlos fühlen, haben (bildlich gesprochen) oft das Gefühl, auf einer einsamen Insel festzusitzen. Sie kämpfen instinktiv dagegen an, ihr ganzes Leben auf dieser Insel zu verbringen und begeben sich dadurch in Gefahr, in einen Wirbelsturm aus Unsicherheit und Depression zu fallen.

Kennst du dieses Gefühl auch?

Du willst nichts als das Leben erleben, zu einer interessanten Person heranwachsen, darüber entscheiden, von welchen einzigartigen Werten du geprägt sein willst, und im Leben vorwärts kommen – von dir selbst überzeugt. Da gibt es nur ein kleines Problem. In deinem Zustand der Verwirrung bist du dir einfach nicht sicher, wie du deine große Flucht von der Insel planen sollst.

Wir haben einen „Fluchtplan“ für dich zusammengestellt. Im Endeffekt geht es darum, neue Perspektiven, Sichtweisen und Ziele in deinem Leben zu finden … und das kannst du machen:

Beginne zu lesen

Du hast genug von denselben alten Dingen. Das könnte bedeutet, dass du bis zu diesem Punkt größtenteils immer wieder dasselbe gelesen, oder (sogar schlimmer) gar nichts gelesen hast. Das ist ein todsicherer Weg auf die Insel der Verwirrung zu kommen.

Es ist wichtig neue Interessen zu wecken. Aber, wie kannst du dich für etwas interessieren, wenn du überhaupt nichts darüber weißt, oder nicht einmal weißt, dass es existiert? Lesen schafft Perspektiven. Gute Buchtipps findest du auf Amazon. Wähle nach Zufall einige Bücher über Themen aus, von denen du noch nie gehört hast, und denke darüber nach, wie viel du entdecken könntest, wenn du zumindest 2-3 Bücher im Jahr lesen würdest.

Lerne von jedem Menschen, der dir begegnet

Einer der größten Fehler, den du begehen kannst, ist zu denken, dass jemand für dich „nicht gut genug“ ist, um von ihm zu lernen. Nicht alt, klug, kreativ oder ähnlich genug für dich. Zu erkennen, dass uns jeder etwas beibringen kann, basierend auf seinen Erfahrungen und seiner Sichtweise, ermöglicht es uns, einen Einblick in das Bewusstsein eines jeden anderen zu erlangen.

Neuen Menschen gegenüber unvoreingenommen zu sein, bedeutet nicht, dass du alles, was gesagt wird, glauben oder damit einverstanden sein musst. Es bedeutet jedoch, dass du dich selbst fragen kannst, was du von dieser Erfahrung als Ganzes gelernt hast. So lernst du etwas Neues und erfährst von einem Leben jenseits der „Insel.“

Probier immer neue Dinge aus

„Wenn du immer das tust, was du schon immer getan hast, wirst du immer bekommen, was du schon immer bekommen hast, und du wirst dich immer so fühlen, wie du dich schon immer gefühlt hast.“

Triff bewusst die Entscheidung, etwas Neues zu versuchen. Abwechslung ist die Würze des Lebens, und wir können nur durch eine neue Erfahrung etwas Neues lernen. Du kannst Abwechslung den ganzen Tag lang erleben. Nimm einen anderen Weg als gewohnt, lies ein neues Buch und sprich, wie bereits erwähnt, mit einer neuen Person, versuch eine neue Mahlzeit in einem neuen Restaurant oder mach einfach DIE eine Sache, die du schon immer tun wolltest, jedoch nie dazu gekommen bist.

Schreibe deine Gedanken auf

Seien wir ehrlich, wir erinnern uns nicht an alles, und wenn wir uns erinnern, dann nicht immer so klar. Die hartverdienten Lektionen, die wir im Leben gelernt haben, verdienen es, aufgeschrieben zu werden, sodass wir auf unser Leben zurückblicken können und unsere Fähigkeiten erkennen. Diese Tagebücher werden der größte Schatz sein, den wir unseren späteren Generationen hinterlassen. (Ich zum Beispiel, verarbeite meine Lektionen mit hafawo). Tagebücher sind auch ein großartiger Weg um Gedankenvorgänge zu sortieren und zu verstehen. Anstatt in der Verwirrung festzusitzen, und nicht zu wissen, welche Gedankenkette dich zu deinen derzeitigen Befinden geführt hat, kannst du mit deinen Aufzeichnungen, perfekte Klarheit über dich selbst erhalten.

Definiere deine Werte

Das kleine Geheimnis über deine Werte ist dieses: du weißt bereits, was du wertschätzt, egal ob du darüber nachgedacht hast oder nicht. Du musst dich nur noch mit deinem Tagebuch hinsetzen und dich fragen: „Was ist mir wirklich wichtig?“ Dann lässt du den Stift für dich sprechen. Natürlich, du kannst neue und aufregende Werte wählen, versichere dich nur, dass du sie willst weil du dich 100% mit ihnen identifizieren kannst, und nicht weil sie sich schön anhören.

Während du deinen Weg mit genau definierten Werten fortsetzt, wirst du das Leben durch eine Linse sehen, die für dich einzigartig ist. Die Werte, die du wählst, und die Art, wie du deine Prioritäten setzt, werden für dich bewegend sein, und sie werden dir dabei helfen, wichtige Entscheidungen mit einer unerschütterlichen Zuversicht und perfekter Klarheit zu treffen.

Folge deiner Leidenschaft

Wenn deine Leidenschaft nichts ist, das du gerne aufgeben willst, und wenn sie mit deinen Werten übereinstimmt, dann ist es an der Zeit, dich von nichts aufhalten zu lassen, um sie auszuleben.

Das faszinierende an der Leidenschaft ist, dass darüber reden nicht ausreicht, um sie geschehen zu lassen. Manchmal erfordert es einen ungemeinen Kraftaufwand, und du musst alles geben, was du hast, während manchmal schon ein kleiner, erkennbarer Aufwand dich an dein Ziel bringen wird. In anderen Worten, wenn du etwas wirklich willst, dann gib auch alles, um es zu bekommen.

Bleibe dir selbst treu

Nachdem du Bücher gelesen, mit Menschen gesprochen und dich mit neuen Erfahrungen vollgestopft hast, hast du die Insel der Verwirrung erst zur Hälfte hinter dir gelassen. Viele Menschen werden dir sagen, dass du eine Person von der Insel holen kannst, aber nicht die Insel aus der Person.

Es ist wichtig zu wissen, woher wir kommen, die Lektionen, die wir im Laufe unseres Lebens gelernt haben zu kennen, und uns selbst zu akzeptieren, ungeachtet dessen, wie viele Fehler wir auf unserem Weg vielleicht gemacht haben.

Merke dir:
Du kannst dich jederzeit dazu entschließen, ein brandneues besseres Du zu sein, aber nicht auf Kosten dessen, was du einmal warst. Deine Motivation sollte nichts mit der Vergangenheit zu tun haben, sondern nur der Zukunft gewidmet sein!

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

2 Kommentare

  1. Danke für diesen wertvollen Beitrag. Ich habe jetzt schon mehrere Artikel bei euch gelesen, aber jetzt wollte ich einfach einmal DANKE sagen.

    lg
    Mone

Kommentieren Sie den Artikel