Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bildquellen: CC0 Public Domain pixabay.com/pexels.com/unsplash.com

Ob ihr es glaubt oder nicht, aber Wissenschaftler entdeckten kürzlich: Wer den tieferen Sinn des Lebens verstehen will, sollte auf seine Seele hören.

Laut Zohar funktioniert der SQ so:

„Ein Handeln, das Egoismus überwindet und Altruismus ermöglicht, ist Ausdruck der sogenannten spirituellen Intelligenz. »Menschen, die die Dinge zum Besseren wenden«, sagt die Bestsellerautorin und Wirtschaftsberaterin Danah Zohar, »besitzen eine hohe spirituelle Intelligenz. « Die Physikerin und Philosophin ist nach Ansicht der Zeitung Financial Times »eine der wichtigsten Management-Denkerinnen«. Sie sieht eine logische Weiterentwicklung des rationalen Intelligenzquotienten IQ über die emotionale Intelligenz EQ zum neuen spirituellen Intelligenzquotienten SQ.“

Und noch mehr Details:

„SQ beschreibt laut Zohar das Talent, »den Sinn des Lebens für sich zu entdecken«. Damit will sie moralische Werte in eine von Ego und Geld getriebene Welt bringen. Spirituelle Intelligenz soll helfen, so hofft die SQ-Pionierin, »unsere einseitig materielle Orientierung zu überwinden und unseren Fokus auf die Dinge zu richten, die das Leben wirklich lebenswert machen, nämlich Mitgefühl, Liebe und Verantwortung. Das gibt unserem Leben einen höheren Sinn«. Zohar möchte wegen des Begriffs »spirituell« nicht als New-Age-Predigerin oder Esoterikerin missverstanden werden. »Ich bin einzig der Wissenschaft verpflichtet«, stellte sie klar, als sie die Chefetage der US-Weltraumbehörde NASA in die Geheimnisse der spirituellen Intelligenz einweihte.“

Seit Jahren hält sie ihre SQ-Seminare bei globalen Unternehmen wie Shell, Coca-Cola oder BMW ab. mit WeLtanschauungen, Religionen oder übersinnlichen Phänomenen hat spirituelle Intelligenz nichts zu tun. Sie liegt vielmehr wie ein Schatz in uns, das eigene Weltverbesserungs-Potential muss also nur entdeckt werden – und jeder kann es trainieren!

Quelle: P.M. Magazin

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel