Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bildquellen: CC0 Public Domain pixabay.com/pexels.com/unsplash.com

Leider wird es in unserer Zeit ein Trend, Partnerschaften zu wechseln wie andere ihre Hemden. Vielleicht liegt es daran, dass wir in einer schnelllebigen Zeit leben, aber vielleicht liegt es auch daran, weil wir immer ungeduldiger und somit fehleranfälliger werden.

Viele Menschen wünschen sich so sehr eine gut funktionierende Beziehung, dass sie vor lauter Drang vergessen, dass eine gute Beziehung auch einen guten Start braucht. Gerade zu beginn werden viele Fehler gemacht, die man leicht hätte vermeiden können.

Wir präsentieren euch die 11 häufigsten Fehler, über die ihr nicht stolpern solltet:

Wahllose Versprechen

Ein Fauxpas. Vorsicht: Gerade in der Anfangsphase ist es sehr reizvoll.

Sofort deine intimen Geheimnisse erzählen

Liebe bedeutet nicht, alles ausplaudern zu müssen.

Über den/die Ex-Freund/in informieren

Du beginnst Vergleiche anzustellen. Hör lieber damit auf!

Den Partner unter Druck setzen

Liebe übt keinen Druck aus, das machen Eifersucht, Anhänglichkeit und Angst schon zu genüge.

Zu schnelles Zusammenziehen

Sozusagen der Klassiker unter den Beziehungsfehlern. Das funktioniert nur bei wenigen.

Missverständnisse verteidigen, ignorieren oder verweigern

Liebe setzt uns die altbekannte rosa Brille auf, und lässt uns nicht „durchblicken“.

Der Familie und Freunden vorschwärmen, dass er/sie der/die Richtige ist

Natürlich sind in wir in dieser Phase so von unserer Verliebtheit eingenommen, dass wir es alle wissen lassen wollen, aber man spart es sich besser für die Verlobungsparty.

Deine Freunde, Familie, Kollegen und Arbeit ignorieren

Ist das bei dir der Fall, dann bist du wahrscheinlich in einer süchtig und blind machenden Phase eines „Liebeshochs“ – sehr gefährlich!

Über Geld, Gehalt und Kapital sprechen

Sei es, dass du Geld hast oder nicht, aber lasse diese Themen nicht über den Entwicklungs- und Kennlernprozess deiner Beziehung entscheiden.

Warnsignale und Problembereiche mit Handlungsbedarf ignorieren

Der Glanz der Romantik und der Liebe verleiten dazu, über Schwierigkeiten hinwegzusehen. Wenn du und dein Partner füreinander bestimmt seid, dann sollten diese Probleme etwas sein, worüber ihr unbekümmert sprechen könnt.

Jede freie Minute zusammen verbringen

Sozusagen der zweite Klassiker unter den Beziehungsfehlern, denn jeder Mensch braucht seinen natürlichen Freiraum. Wenn man dies nicht von vorne herein berücksichtigt, kann die Beziehung genau so schnell wieder vorbei sein, wie sie angefangen hat.

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

2 Kommentare

  1. Punkt 11 ist sooo true ey. Mein letzter Freund wollte jede freie Minute mit mir zusammen sein. Das hat mir total die Luft zum atmen genommen. Nach 2 wochen hab ich die Notleine gezogen und mich von dem Typ verabschiedet. Männer sind da sowieso schlimmer als Frauen, vor allem so nachpupertierende „Männer“ *gg* Die müssten ständig an einem kleben ey!

Kommentieren Sie den Artikel