Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bildquellen: CC0 Public Domain pixabay.com/pexels.com/unsplash.com

Distanz gewinnen. Vollkommen abdrehen. Nicht bei der Sache sein, wenn es darauf ankommt. Den Kopf in den Bauch legen.

Um ein Problem zu löse, ist es sehr hilfreich dich zuerst vom Problem zu lösen. Dezentriere dich! Nur durch Zerstreuung erreicht man einen Punkt, an dem alles „Festgefrohrene“ zu fließen beginnt. Deine Gedanken, deine Vorstellungen, deine Arbeit.

Die Zeit strömt, ströme mit ihr. Lass dich gehen, lass dich fallen, tu alles andere als „Arbeiten“. Versuche es, und auf einmal wird alles leichter, es löst sich. In dem Moment, in dem du nicht mehr verkrampft über ein Problem nachdenkst, löst sich häufig das Problem.

Intuition ist Integration der Gefühle

Nimm in Zukunft mehr mit, worauf du bisher zugunsten der „Arbeit“ verzichtet hast. Verpasse nichts – kein Fußballspiel, kein Konzert, kein wichtiges oder schönes Buch. Kaufe dir CDs, Bücher, Spiele, Eintrittskarten, selbst wenn du etwas mehr Geld als gewohnt dafür ausgeben musst..

Was schult die Intuition und die Begeisterung mehr, als die Vielfalt der Kultur? Wenn du dich dann endlich mit etwas Vernünftigem auseinandersetzt statt mit Tabellen, Zahlen und Problemen, dann kommst du irgendwann zu den Tabellen, Zahlen und Problemen und du wirst diese mit einem anderen Geist bearbeiten und diese auch aus einem total anderem Blickwinkel betrachten.

Ein sehr klarer Geist hat viele Qualitäten. Wenn wir ihn erlangen könnten, dann würden sich alle Probleme in den Menschen und zwischen den Menschen auflösen. (aus dem Buddhismus)

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel