Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bildquellen: CC0 Public Domain pixabay.com/pexels.com/unsplash.com

Kreativitätstechnik und Ideenfindung sind Methoden zur Steigerung von Kreativität und gezieltem Produzieren neuer Ideen, um Visionen zu entwickeln und Probleme zu lösen.

Das 6-Hut-Denken

Diese Technik ermöglicht es dir, unterschiedliche Positionen einzunehmen und so verschiedene Denkansätze auszuprobieren. Auf diese Weise erhälst du viel mehr Ideen und Ansätze, als wenn du alles nur von einem Standpunkt aus betrachtest. Die Technik kann von nur einer Person oder innerhalb einer gesamten Gruppen angewendet werden.

Wie schon mehrmals erwähnt, ist der Mensch gewohnt, an Vertrautem festzuhalten. Das 6 Hut Denken verlangt aber, immer wieder verschiedene Sichtweisen einzunehmen, um neue Lösungsansätze zu entdecken. Hier ist Flexibilität gefragt. Fest verankerte Standpunkte haben hier sozusagen keine Chance, da wir auf Grund der verschiedenen Hüte immer wieder aufgefordert werden, einen neuen Blickwinkel einzunehmen.

Durchführung
Es stehen 6 unterschiedliche Hüte (kann man auch selber basteln) zur Verfügung, welche man nach Belieben und Bedarf aufsetzt und dadurch unsere Sichtweise verändern. Jeder Hut hat eine andere Farbe. Die Farben symbolisieren die jeweilige Einstellung, die man mit dem entsprechenden Hut vertreten muss.

Wenn du dich nun einem Problemansatz widmest, setzt du dir abwechselnd einen der 6 Hüte auf und schreibst deine Ideen, Gedanken und Erkenntnisse zu der jeweilig „verlangten“ Denkrichtung auf. So gewinnst du ein extrem umfassendes Bild von dem Problem und einen Pool von Lösungsansätzen.

Die 6 Hüte

Der weiße Hut: Objektivität und Neutralität
Er steht für das Sammeln von Informationen und Daten ohne diese zu bewerten. Es zählen nur nackten Fakten. Die persönliche Meinung ist total tabu. Versuchen sie mit dem weißen Hut auf dem Kopf sich konsequent freizumachen von allen Emotionen oder Urteilen. Diesen Hut benutzt man meistens zu Beginn um einen ersten Überblick zu erhalten.

Der rote Hut: subjektives Empfinden und persönliche Meinung
Hier sind Emotionen erwünscht. Zeige deine Gefühle, ob nun positiv oder negativ, spielt keine Rolle. Das Bauchgefühl ist hier absolut entscheidend. Schreibe nieder was du fühlst. Keine Angst, du musst dich für nichts rechtfertigen.

Der schwarze Hut: objektiv negative Aspekte
Wer den schwarzen Hut trägt, sucht nach Risiken und Zweifel die gegen die Durchführung eines Projektes oder einer Entscheidung sprechen. Entscheidend ist, dass der Hutträger immer objektiv bleibt und niemals über Gefühle und Emotionen spricht.

Der gelbe Hut: objektiv positive Aspekte
Im Gegensatz zum schwarzen Hut steht der gelbe Hut für alle positiven Eigenschaften. Er symbolisiert Hoffnung, Chancen und erreichbare Ziele. Aber auch hier immer daran denken: objektiv bleiben!

Der grüne Hut: neue Ideen
Hier ist Kreativität gefragt. Grün steht für Alternativen und neue Ideen. Über den Rand hinaus zu denken ist erwünscht. Sei verrückt, provokativ und unrealistisch.

Der blaue Hut: Kontrolle und Organisation
Wer den blauen Hut trägt, muss den Überblick behalten. Also Ergebnisse zusammenzufassen und Entscheiden, ob ein Hut noch einmal aufgesetzt werden muss. Führt man das 6-Hut-Modell alleine aus, sollte dieser Hut am Ende einer Sitzung aufgesetzt werden. In der Gruppe wäre es vernünftig, wenn eine Person den blauen Hut, sozusagen als Schiedsrichter, ständig auf hat.

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentieren Sie den Artikel