Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bildquellen: CC0 Public Domain pixabay.com/pexels.com/unsplash.com

Manch einer denkt vielleicht, er hätte schon alles an seinem Arbeitsplatz was man braucht, doch gibt es noch viel mehr Möglichkeiten. Am Arbeitsplatz sind nicht nur Computer, Fachliteratur und dekorative Arbeitskollegen wichtig, manchmal braucht es auch etwas mehr. Hier gibt es die 5 ultimativen Dinge, die an deinem Arbeitsplatz nicht fehlen sollten.

Pflanzen

Natürlich, wird sich der ein oder andere denken, das war doch von Anfang an klar. Trotzdem sollte man noch den einen oder anderen Gedanken hier anbringen, denn Pflanzen haben viele Vorteile: Sie geben unter anderem Sauerstoff, sehr wichtig für die Gehirnaktivität, sie verschönern das Raumbild, wichtig für das allgemeine Wohlbefinden im Büro, und bestimmte Pflanzen können sogar eine tolle Ablenkung sein. Pflanzen müssen nämlich nicht nur schön aussehen, manche Pflanze, wie zum Beispiel die Venusfliegenfalle, liefern Entertainment und beseitigen das Büro von unerwünschten Mitbewohnern. Endlich ist Schluss mit der nervigen Fliege, die den menschlichen Körper als Landeplatz ansieht und mit den Mücken, die uns als Nadelkissen missbrauchen.

Motivationsschilder

Ganz wichtig ist am Arbeitsplatz natürlich die Motivation der Mitarbeiter. Um diese zu steigern kann man sich so einiges einfallen lassen. Am besten geht dies durch innovative Wanddekoration. Schöne Beispiele hiervon sind unter anderem Portraits erfolgreicher Persönlichkeiten inklusive Lebensmotto oder Zitat, witzige Anekdoten über das Arbeitsleben oder auch eine humorvolle Anbringung des Arbeitercodex.

Die leckere Tee-Alternative

Immer nur Kaffee ist ungesund. Wenn die richtige Teeauswahl da ist, greifen die Leute viel schneller zu der Kaffeealternative. Dabei sollte nicht nur Früchtetee zur Auswahl stehen, sondern auch spezielle Sorten, wie Chai-Tee mit Milch, Schoko-Karamell, grüner und weisser Tee, Kräutertee und Lakritz. Wenn man dies noch schön in einer Teebox drapiert, bekommt man sicherlich den Koffeinkonsum in Griff.

Anti-Stress Bälle

Der Kollege redet dir einen Knopf an die Backe, der Chef verlangt Unmögliches von dir und du hast einen unzufriedenen Kunden in der Leitung. Jetzt nur schön sachlich und ruhig bleiben. In solchen Situationen hilft es am meisten, wenn man seine Energie auf einen anderen Gegenstand leiten kann, wie zum Beispiel einen Anti-Stress Ball. Einfach ein bisschen kneten, wenn man unter Stress steht. Mit einem kühlen Kopf hat man einen ganz anderen, oftmals besseren Eindruck der Situation.

Notfallsnack

Manchmal ist es dann doch soweit. Der Schreibtisch versinkt im Chaos, das Mail-Postfach quillt über, die Kaffeemaschine ist kaputt und der Anti-Stress Ball verfehlt seine Wirkung. Höchste Zeit, einmal tief durchzuatmen, sich eine Schere zu besorgen und den Kabelbinder der Notfallkeksdose zu öffnen. Eine Dose mit der liebsten Sorte an Keksen, die schon beim Einatmen des Geruchs Glücksgefühle auslösen. Mit einer Notfallkeksdose im Büro, naht auch in der dunkelsten Arbeitszeit Rettung.

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentieren Sie den Artikel