Fleischlos die Welt retten – Was genau ist dran am Mythos Veganismus?

597 mal gelesen
Beitrag teilen

Foto: Veröffentlicht unter (CC0) Lizenz.

Schöne Doku, nicht nur für Menschen, die sich am Thema „fleischlos“ interessieren oder vegan oder vegetarisch leben wollen, sondern auch für Menschen, die einfach nur wissen wollen warum Veganer oder Vegetarier so ticken wie sie ticken.

Ich lebe seit 2010 fleischlos, auch ohne Milch. Der Auslöser damals war ein Bericht über einen veganen Marathonläufer, in dem ein Video eines Arztes namens Dr Michael Klaper medizinisch darlegte, was zu viel Fleisch in uns anstellt. Dies hat mich dazu veranlasst, einen vorerst 6 Monate langen Test ohne Fleischprodukte zu machen, welcher wegen erhöhtem Wohlbefindens bis jetzt anhaltet. Und ich sehe aktuell auch kein Ende des Tests.

Auch meine Arbeit hat mich in den letzten Jahren oft hinter verschlossene Türen der Fleischindustrie in ganz USA gebracht und meine Entscheidung gestärkt. Ich habe also 2 gute Gründe kein Fleisch zu essen. Erstens bin ich definit fitter und zweitens habe ich ethische Gründe die für mich wichtig sind.

In „Fleischlos die Welt retten“ macht sich Vera Russwurm auf die Suche nach den Hintergründen für Fleischverzicht. Ich finde die Doku sehr gut und gar nicht einseitig recherchiert. Beide Seiten haben ein Wort.

Zum Thema:  Die TOP 10 der besten Cholesterin-Killer

Der Film sollte von alle Menschen gesehen werden. Egal, was man isst oder wer man ist, da hier eher Fakten als Verschwörungstheorien gezeigt werden, die Aufzeigen was auf unserem Planeten so los ist.

Prädikat sehenswert!

Hier noch ein gutes Video von einem neueren Michael Klaper Vortrag:

Heal Yourself, Heal the World! by Dr Michael Klaper

 

 

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Beitrag teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here