Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bildquellen: CC0 Public Domain pixabay.com/pexels.com/unsplash.com

Ausreichend körperliche Betätigung ist für das Wohlbefinden und einen ausgeglichenen Cholesterinhaushalt ein wichtiger Bestandteil. In einer stressigen Arbeitswoche vergessen wir aber oft uns zu bewegen. Hier die gute Nachricht: Ein effektives und entspannendes, aber dennoch diskretes Trainingsprogramm lässt sich auch ganz bequem in den Büroalltag integrieren.

Mit ein paar wenigen Übungen während der Arbeitszeit können Sie die Belastung durch langes Sitzen verringern. Keine Kopf- und Nackenschmerzen, Rückenprobleme, Krämpfe oder Taubheitsgefühle mehr. Schütteln Sie den Stress zwischen den Kaffeepausen einfach ab. Mit Training am Arbeitsplatz können Sie erfrischt, effizient und produktiv bleiben.

Programm

Im Flur

  • Gehen Sie besonders aufrecht und halten Sie den Kopf dabei hoch. Spannen Sie Taille und Hüfte an.
  • Gehen Sie auf den Zehenspitzen.

Am Schreibtisch

  • Strecken Sie den Rücken und legen Sie den Ellenbogen auf dem Schreibtisch ab. Atmen Sie ein und aus. Spannen Sie die Taille an und heben Sie ein Bein unter dem Schreibtisch an. Stellen Sie beim Ausatmen das Bein wieder ab. Wiederholen Sie diese Übung zehnmal pro Bein.
  • Strecken Sie den Rücken und legen Sie den Ellenbogen auf dem Schreibtisch ab. Beugen Sie dabei die Knie im 90-Grad-Winkel. Schreiben Sie mit dem Fuss alle Buchstaben des Alphabets auf den Boden und wiederholen Sie diese Übung mit dem anderen Bein.
  • Greifen Sie mit beiden Händen den Rand des Stuhls und heben Sie beide Füsse an, bis Ihre Beine ausgestreckt sind. Halten Sie die Beine einige Minuten lang ausgestreckt und entspannen Sie dann.
  • Stellen Sie die Ellenbogen auf dem Schreibtisch, legen Sie die Hände aneinander und beugen Sie Ihre Handgelenke nach vorn und nach hinten, bis Sie ein Dehnungsgefühl spüren. Wiederholen Sie dies fünfmal.

Auf dem Stuhl

  • Halten Sie den Rücken besonders gerade und spannen Sie Ihr Gesäss an und entspannen Sie es, und das zwei Minuten lang.
  • Rollen Sie Ihre Schultern zehnmal nach vorn und hinten.
  • Rollen Sie den Kopf zehnmal nach vorn und hinten sowie nach links und rechts.
  • Halten Sie den Rücken gerade, beugen Sie ihre Knie im 90-Grad-Winkel und drücken Sie die Knie aneinander.

Allgemeine Regeln

  • Machen Sie in Ihrer Mittagspause einen Spaziergang, statt ein Sandwich vor dem Bildschirm zu essen.
  • Wenn Sie mit dem Handy telefonieren, stehen Sie auf und dehnen Sie Ihre Beine, statt sitzen zu bleiben.
  • Nutzen Sie die Angebote Ihres Arbeitgebers (Fitnessstudio-Abonnements, usw.).

Stretching

Beenden Sie Ihr Training mit ein paar Wirbelsäulenübungen. Atmen Sie aus, heben Sie die Arme über den Kopf und strecken Sie sich, so weit Sie können, ohne dabei den Kopf zu beugen. Entspannen Sie sich beim Einatmen.

(Quelle: Schweizer Illustrierte)

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentieren Sie den Artikel