Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bildquellen: CC0 Public Domain pixabay.com/pexels.com/unsplash.com

Gestartet durch innovative Firmen wie z.B. Google, unterstützen immer mehr Unternehmen mittlerweile den Trend von Fitness am Arbeitsplatz, sponsern ihren Mitarbeitern Mitgliedschaften im Fitnesscenter oder errichten sogar einen eigenen Fitnessraum im Firmengebäude. Als Firmeninhaber oder Manager ist es wichtig sich daran zu erinnern, dass unser wichtigstes Gut die hart schufftenden Angestellten und Arbeiter sind. Es ist ebenfalls wichtig zu verstehen, dass die Angestellte und Arbeiter am wertvollsten sind, die ihr Arbeitsumfeld schätzen und somit jeden Tag ihr Bestes geben.

Unsere Kollegen aber auch Chefs dazu zu motivieren, Fitness am Arbeitsplatz als Teil ihres Lebens zu betrachten, hat vielerlei positive Auswirkungen. Hier sind nur einige davon:

Wer fit ist, wird nicht so schnell krank

Eine Person die körperlich Fit ist, ist generell resistenter gegen „die typische Grippewelle im Winter“, als eine Person die nicht fit ist. Wenige krankheitsbedingte Ausfälle sind das Zeichen einer fitten Belegschaft.

Fitte Menschen haben mehr Energie

Einer der vielen Vorteile eines regelmäßigen Trainings ist ein Mehr an Energie und das normalerweise den ganzen Tag über. Diese Energie erlaubt es Angestellten, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und ihr Bestes für jede anstehende Aufgabe zu geben.

Ein „Mehr“ an Fitness bringt ein „Mehr“ Selbstvertrauen

Eine fitte und gesunde Person tendiert dazu, mehr Selbstbewusstsein zu haben, denn sie hat sich selbst bewiesen, sich durchsetzen zu können, was wiederum nötig ist, um ein gewisses Level an physischer Fitness zu erreichen. Dieses Selbstbewusstsein bekräftigt die Menschen darin, sich selbst herauszufordern und nach höheren Zielen und Aufgaben am Arbeitsplatz zu sterben.

Wer fit ist, wecket Vertrauen bei anderen Menschen

Jede Person, die einen hohen Level an Fitness erreicht hat, tendiert dazu, eine Person zu sein, der andere ihr Vertrauen schenken. Dies hat ebenfalls etwas mit dem Selbstbewusstsein zu tun, welches diese Person ausstrahlt.

Fitte Angestellte/Arbeiter übernehmen öfter Führungspositionen

Wer fit ist, strebt oft nach mehr. Eine fitte und gesunde Person hat oft mehr Ambitionen einen guten Chef abgeben.

Fitte Menschen stecken und erreichen Ziele

Wer fit sein will, muss bezüglich seiner Fitness, Ziele festlegt und diese auch erreichen. Zu lernen, sich seinen Zielen treu zu bleiben, ist eine Fähigkeit, die jene Menschen in die Arbeitswelt mit einbringen. Ein Angestellter/Arbeiter mit der Fähigkeit, Ziele konsequent zu setzen und diese dann auch noch zu erreichen, ist ein wahnsinniger Gewinn für jede Organisation.

Fitnessbegeisterte haben meist eine positivere Lebenseinstellung

Trainierte Menschen fühlen sich generell „einfach gut“. Sie haben meist eine mentale und physische Balance, die sich positiv am Arbeitsplatz auswirkt.

Fitte Angestellte/Arbeiter sind weniger gestresst

Regelmäßiges Training befreit von körperlichen und psychischen Spannungen, die das Leben oft mit sich bringt. So hat ein fitter Angestellter einen niedrigeren Stresspegel als ein Angestellter, der kein regelmäßiges Training absolviert.

Eine fitte Belegschaft repräsentiert exzellente Team-Player

Sportliche Teamaktivitäten sind wundervolle Möglichkeiten für Angestellte/Arbeiter ihre professionellen Beziehungen auf einem anderen Level zu erweitern und um neue Weg der Zusammenarbeit zu entdecken. Es ist ebenfalls offensichtlich, dass trainierte Angestellte motivierter sind, an solchen Unternehmungen teilzunehmen.

Fitness zu unterstützen, zeugt von einem Unternehmen, dem das Wohl seiner Mitarbeiter ein Anliegen ist

Angestellte/Arbeiter realisieren es, wenn der Arbeitgeber, durch das organisieren eines Wellness- oder Fitnessprogramms, um ihr Wohl besorgt ist. Weiters wurde festgestellt, dass bei Angestellten und Arbeitern, welche die Vorzüge eines solchen Wellness- oder Fitnessprogramms in Anspruch nehmen, die Anzahl der Krankenstände wesentlich geringer ist, als bei jenen, welche diese Vorzüge nicht genießen.

Klicke hier um alle hafawo TOP 10 zu sehen

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

2 Kommentare

  1. Liebe Kirsten,

    rede einfach mit deinem Chef darüber und stelle geschickt Fragen wie: „Finden Sie nicht auch, das fitte Angestellte weniger gestresst sind?“ oder „Wollen Sie lieber Arbeiter die Kraft, Energie und Engagement haben oder Leute denen Sie ständig in den Hintern treten müssen?“

Kommentieren Sie den Artikel