Beitrag teilen

Foto: Veröffentlicht unter (CC0) Lizenz.

Wie auf HAFAWO schon des öfteren erwähnt wurde, ist eine Pause immer dann am effektivsten, wenn man wirklich unter Druck ist und die Batterien wieder aufgetankt werden müssen. Oft sind ein paar Minuten Spaß genau das, was der menschliche Körper braucht.

Ziemlich gut eignen sich dafür Spiele, welche wir noch aus Kindesalter kennen. Man braucht sich ja nur daran zu erinnern. War es nicht unglaublich lustig in den Schulpausen mit seinen Freunden zu spielen? Waren plötzlich nicht alle Sorgen für ein paar Minuten wie weggeblasen? Warum sollte das am Arbeitsplatz anders sein?

Lass dir also diese Möglichkeiten nicht entgehen um Spaß mit deinen Kollegen/innen zu haben. Beweise ein bisschen Mut und die Lacher sind garantiert.

Mäxchen / Meiern
Material: 2 Würfel, evt. 1 Würfelbecher
Spielanleitung: Spieler 1 würfelt mit zwei Würfel und schaut sich das Ergebnis an, dann sagt er die zwei Augenzahl, wobei die größere von beiden die Zehnerpotenz und die kleine die Einerpotenz angibt. (Also eine 3 und ein 4 sind 43 und nicht 34). Der nächste Spieler kann das nun glauben oder nicht.
a) Glaubt er es nicht so wird kontrolliert. Untertreiben (also statt 43 lieber 42 sagen) ist ausdrücklich erlaubt. Ist der Wurf aber zu niedrig, so hat er verloren. Hatte er recht, so wir der „Zweifler“ bestraft. Wird ein Mäxchen angezweifelt so gibt es die doppelte Strafe (für Bluffer bzw. Zweifler)!
b) Glaubt er, so muss er weiterwürfeln (gewürfelt gilt als geglaubt) und etwas höheres sagen. Nach 65 kommt der 1er Pasch und nach dem 6er Pasch kommt das Mäxchen (21) das nicht mehr getopt werden kann.
positiver Nebeneffekt: erhöht das mathematische Verständnis, die Namen Max und Meier bekommen einen Popularitätsschub

Streichholzmikado
Material: 1-2 Packungen Streichhölzer
Spielanleitung: Einfach Mikado mit Streichhölzern. Dazu am besten ein paar Packungen zu einem schönen Haufen aufschütten. Wenn man es ganz professionell spielen möchte kann man einzelne Hölzer ja vorher noch mit farbigen Punkten versehen – die die unterschiedlichen Wertigkeiten symbolisieren.
positiver Nebeneffekt: fördert die Geschicklichkeit, zeigt Rauchern das man mit Streichhölzern auch was anderes machen kann

Zum Thema:  6 Inspirationen und Ideen aus der Praxis zum Thema "Spaß bei der Arbeit"

Memory
Material: 1-2 Kartensets
Spielanleitung: Entweder mit selbstgebastelten Karten oder einfachen Spielkarten spielen. Dazu die Karten verdeckt auf dem Tisch ausbreiten. Jeder darf dann zwei Karten aufdecken (so das alle anderen sie auch sehen), wenn er zwei gleiche erwischt darf er sie behalten und weitermachen. Wenn einer der Spieler 2 zwei unterschiedliche Karten aufdeckt, darf der Nächste es versuchen. Der der am Ende die meisten Pärchen hat, ist der Sieger.
positiver Nebeneffekt: gut für die Konzentrationsfähigkeit, sollte helfen sich besser daran erinnern zu können wo man sein Zeug hingelegt hat

Münze im Wasser
Material: 1 Wasserglas, 1 Stk 2 Euromünze, je 1 Stk 10 Centmünze
Spielanleitung: Ein durchsichtiges Gefäß (je länger je schwieriger) mit Wasser füllen, vorher unten eine große Ziel-Stelle markieren (2 Euro-Stück auf den Boden kleben). Nun muss jeder versuchen ein 10 Cent-Stück genau auf den Zielpunkt zu setzen. Ist gar nicht so leicht.
positiver Nebeneffekt: steigert dein Fingerspitzengefühl, man findet endlich Verwendung für die zig Euro- und Centmünzen die sich zu Hause stapeln

Strohhalmstaffel
Material: je 1 Strohalm, 1 Blatt Papier
Spielanleitung: Jeder bekommt einen Strohhalm (je dicker desto einfacher). Mit diesem wird ein Blatt Papier (je kleiner desto einfacher) angesaugt, welches an den Nachbarn weitergegeben wird. Dieser muss es mit dem Strohhalm (saugend) entgegennehmen. Fällt das Papier herunter so bekommt der Verursacher (im Zweifel beide) einen Minuspunkt. Nach einer gewissen Anzahl (eins bis drei) scheidet der entsprechende Spieler ganz aus.
positiver Nebeneffekt: erhöht das Lungenvolumen und die Saugkraft

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Beitrag teilen

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here