Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bildquellen: CC0 Public Domain pixabay.com/pexels.com/unsplash.com

Wie bereits erwähnt wurde, ist eine Pause immer dann am effektivsten, wenn man wirklich unter Druck ist und die Batterien wieder aufgetankt werden müssen. Oft sind ein paar Minuten Spaß genau das, was der menschliche Körper braucht. Ziemlich gut eignen sich dafür Spiele, welche wir noch aus Kindesalter kennen. Man braucht sich ja nur daran zu erinnern. War es nicht unglaublich lustig in den Schulpausen mit seinen Freunden zu spielen? Waren plötzlich nicht alle Sorgen für ein paar Minuten wie weggeblasen? Warum sollte das am Arbeitsplatz anders sein? Lass dir also diese Möglichkeiten nicht entgehen um Spaß mit deinen Kollegen/innen zu haben. Beweise ein bisschen Mut und die Lacher sind garantiert.

Stadt – Land – Fluss
Material: Papier, Bleistift
Spielanleitung: Zuerst wir der Buchstaben festgelegt, mit dem alle Begriffe beginnen müssen. Auf 3-2-1-los fangen alle an zu schreiben. Wer zuerst fertig ist,schreit laut: „STOP“. Alle müssen nun das Schreiben einstellen. Worte, die beim Vorlesen und Vergleichen einmal vorhanden sind, bringen 10 Punkte (10), wenn 2 oder mehrere den selben Begriff haben nur 5. Hat gar nur ein Spieler alleine einen Begriff gefunden, bekommt er sogar 20 Punkte. Gewonnen hat natürlich der Spieler mit den meisten Punkten. Man kann dieses Spiel auch auf das Unternehmen anpassen. Zum Beispiel als Warennamen, Lieferanten, Filialstandorte, Produktarten, etc…
positiver Nebeneffekt: super Gedächtnistraining, in der Firmenversion dient es sogar zur Weiterbildung

Murmelschnipsen
Material: verschiedene Murmeln
Spielanleitung: Zuerst auslosen wer beginnen darf. Der Gewinner wirft eine besondere Murmel von einer Markierung aus – die sogenannte Master-Murmel. Dann muss jeder abwechselnd von dieser Markierung eine Murmel schnipsen und versuchen so nahe wie möglich an den Master heran zu kommen. Der Master kann auch getroffen und dadurch neu positioniert werden. Gewonnen hat der, wer eine seiner Murmeln zum Schluss am nähesten zum Master platziert hat.
positiver Nebeneffekt: fördert die Konzentration, gutes Daumentraining

Knopf- oder Münzenschnipsen
Material: Knöpfe oder Münzen, 1 Ziel (Kreis, Glas, Bottich, etc..)
Spielanleitung: Startlinie aufzeichnen und ein Ziel in einem gewissen Abstand platzieren. Danach darf jeder abwechselnd versuchen mit einer Münze oder einem Knopf durch folgende Technik in das Ziel zu treffen: Münze/Knopf an die Startlinie legen und mit einer anderen Münze/Knopf auf den Rand drücken bis sie wegspringt. Der Sieger kassiert die Münzen.
positiver Nebeneffekt: trainiert das technische Geschick

Ich packe meinen Koffer
Material: Phantasie
Spielanleitung: Einer fängt an und sagt: „Ich fahre auf Urlaub und packe in meinen Koffer … „. Der Reihe nach fügt dann jeder einen Gegenstand hinzu, jedoch muss er vorher alle anderen Gegenstände in der richtigen Reihenfolge aufzählen. Bei einem Fehler scheidet der Spieler aus. Der Gewinner darf sich z.B. nächste Woche seinen freien Tag aussuchen. Wenn man das Ganze schwieriger gestalten will, kann man die Gegenstände noch mit Geräuschen untermalen oder mit Gestiken beschreiben.
positiver Nebeneffekt: exzellentes Gehirnjogging, man erfährt was Kollegen alles so auf Urlaub mitnehmen

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentieren Sie den Artikel