Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bildquellen: CC0 Public Domain pixabay.com/pexels.com/unsplash.com

Da heutzutage ja jeder Mensch ständig Stress hat, ist es wichtig diesen zu bekämpfen.

Super eignet sich dafür eine so genannte „stressfreie Zone“. Am besten wäre ein Raum mit vielen Fenstern, damit er von Sonnenlicht durchflutet ist. Umso lärmgeschützter der Raum, desto angenehmer für die menschliche Psyche.

Wie kann man nun diese „Anti Stress Zone“ ausstatten. Hier ein paar Vorschläge:

  • Stress Checkliste (siehe unten)
  • Mini Wasserbrunnen (wenn möglich mit Pflanzen)
  • Klimaanlage für ideale Raumtemperatur
  • Massagekissen oder Massagestühle
  • Beamer welcher Urlaubs DVDs oder Fotos an die Wand strahlt
  • Lichttherapielampen
  • Palmen oder andere Grünpflanzen
  • Wasserspender mit Energiesteinen
  • Luftbefeuchter
  • Antistress Spielzeug
  • Schlafmaske
  • Tonaufnahme von Meerrauschen oder anderer beruhigender Geräusche
  • Energiekreis zum auftanken
  • uvm…

Die Stress-Checkliste

1) Schultern checken
Wo sind sie – fast oben bei den Ohren?
Ist deine Nacken- und Schultermuskulatur angespannt?

Senke langsam deine Schultern und entspanne dich.
Mache langsame Kreisbewegungen mit deinen Schultern. Zuerst 30 sek. rückwärts, dann 30 sek. vorwärts.
Konzentriere dich darauf, dass die Spannung in deinem Nacken und deinen Schultern nachlässt.

2) Atmung checken
Ist sie flach und heftig?
Hältst du deinen Atem oft an?
Atme tief und langsam durch die Nase ein.

Fühle wie sich dein Körper mit Sauerstoff füllt.
Nun atme langsam, in Form eines langen „Seufzers“, durch den Mund wieder aus.

3) Gedanken checken
Erniedrigst du dich selbst, machst du dich für alles verantwortlich, übertreibst du ständig oder denkst du wieder mal zu kompliziert?
Negative, unsinnige Gedanken sind oft die Ursache für Stress.
Sage mental „STOP“!
Richte deine Gedanken auf etwas Positives, oder konzentriere dich auf etwas Schönes in deiner Umgebung.
Dann versuche dich von dieser Spannung zu lösen, und sage dir: „Beschäftige dich nicht mit Dingen, die du sowieso nicht ändern kannst“

Eine Alternative zur stressfreien Zone wäre der Aggressionstherapieraum. Hier eignen sich Utensilien wie:

  • Sandsack mit Boxhandschuhen
  • Schreibeutel zum Reinbrüllen
  • Telefonbücher zum Zerreißen
  • Luftpolsterfolie zum Zerdrücken
  • Gummiknüppel und Holzklotz
  • Gummiente mit Gummihammer
  • Gummigockel zum Würgen
  • Poster von einem Schwein (damit man die blöde Sau mal richtig anbrüllen kann)
  • etc…

Weitere hilfreiche Tipps findet ihr außerdem beim Lehrgang für Stressbewältigung bei Humbolt.

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel