Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bildquellen: CC0 Public Domain pixabay.com/pexels.com/unsplash.com

Stellt euch unser Gehirn als riesigen Schrank mit unendlich vielen Schubladen vor. Das Wissen lagert in diesen Schubladen, doch mit der Zeit vergessen wir, wo was ist. Deswegen gehören diese Schubladen regelmäßig und oft geöffnet, damit wir immer auf unser Wissen zugreifen können.

ABC-Listen dienen dazu, das im Unterbewusstsein gespeichertes Wissen abzurufen und dadurch unser Wissensnetz zu aktivieren und zu verstärken. Diese Listen sind Assoziationen zu einem bestimmten Thema, Problem oder Begriff. Je mehr Assoziationen wir zu einem Thema haben, desto größer werden unsere Möglichkeiten, desto mehr Kombinationen stehen uns zur Verfügung, desto mehr Lösungsvarianten haben wir.

Wie genau?

1.) Schreibe dein Thema oder deinen Begriff als Überschrift auf ein Blatt Papier
2.) Dann schreibe am linken Rand das Alphabet untereinander
3.) Lasse deine Augen die Buchstaben Auf und Abwandern, während du an dein Thema denkst und jedes mal, wenn dir zu einem Buchstaben eine Assoziation einfällt, trägst du sie bei diesem Buchstaben ein. Keinesfalls krampfhaft von oben nach unten für jeden Buchstaben etwas finden „müssen“
4.) Nach 3-4 Minuten unterbrichst du und siehst dir dein entstehendes Assoziationsfeld an
5.) Du kannst nun Oberbegriffe zusammenfassen oder Unterkategorien finden
6.) Du kannst in nochmals 3-4 Minuten die Liste erweitern
7.) Die Erfahrung zeigt, dass mehrere Listen notwendig sind, um ein Thema umfassend abzuhandeln bzw. ein Problem zu lösen
8.) Bei Gruppenarbeit ist es sehr hilfreich, jeweils nach 3 Minuten zu vergleichen (am besten mit dem Nachbarn) und die eigenen Listen durch Einträge des anderen zu erweitern. Gemeinsam wird der Assoziationspool noch viel größer!

So, und hier ist meine persönliche ABC Liste zum Thema Spaß am Arbeitsplatz

A nteilnahme

B erufung

C hancen nutzen

D ankbarkeit

E ifer

F eiern

G eniessen

H ilfe annehmen und leisten

I nteresse zeigen

J A sagen

K ollegialität

L eichtigkeit

M iteinander

N iemals aufgeben

O ptimismus

P rioritäten

Q uerdenken

R uhe

S pielen

T räumen

U nterstützung

V ersuchen

W erte

X mal versuchen

Y -Chromosombesitzer und X-Chromosombesitzer zusammenarbeiten lassen

Z iele verwirklichen

Und wie sieht nun eure ABC Liste aus? Probiert es aus. Ihr werdet sehen, dass macht richtig Spaß und erweitert den Horizont.

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel