Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bildquellen: CC0 Public Domain pixabay.com/pexels.com/unsplash.com

Ich habe gerade das äußerst interessante Buch Drive: Was Sie wirklich motiviert von Daniel H. Pink gelesen. Daniel H. Pink schrieb Reden für den ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore und ist heute ein erfolgreicher Wissenschaftsjournalist und Sachbuchautor. Bekannt wurde er durch das Buch Unsere kreative Zukunft.

Worum geht es in dem Buch „Drive“ nun überhaupt, und wodurch hebt es sich von der „normalen“ Motivationsliteratur ab.

Kurz gesagt deckt Pink in seinem optimistischen Werk viele Widersprüche auf. Gekonnt und mit viel Wissen demonstriert er, was die Wissenschaft schon lange weiß (und in vielen Seminaren auch gepredigt wird), und dem, was die Wirtschaft aber tatsächlich tut und wie genau dies unser Lebens beeinflusst. Er zeigt auf, dass das Prinzip von Bestrafung und Belohnung exakt der falsche Weg ist, um Menschen zu motivieren, egal ob in Beruf oder Privatleben.

Ich habe bereits eine komplette Zusammenfassung seines Buches geschrieben und auf HaFAWo veröffentlich, aber eine Passage hat mir so gut gefallen, dass ich sie euch nicht vorenthalten will.

So motivieren Sie sich selbst und Ihre Kinder

2 Kommentare

  1. Das Buch „Drive“ ist wirklich genial. Ich habe es bereits 2 mal gelesen, weil ich so viele Informationen mitgenommen habe. Beim 2ten mal lesen, wurden viele Dinge erst so richtig „klar“

  2. „Die Zauberflöte wäre nie entstanden, wenn es Mozart nur ums Geld gegangen wäre. Wikipedia hätte die Hersteller kommerzieller Enzyklopädien nicht verdrängt, wenn es selbst nicht ganz anders geartet wäre. Und vielen Finanzblasen wäre ohne kurzsichtige Bonussysteme rechtzeitig die Luft ausgegangen.“

    Aus dem Buch „Drive“

    Dieses Buch gibt es auch als Zusammenfassung bei „getAbstract„, der weltgrößten Bibliothek von Buchzusammenfassungen.

Kommentieren Sie den Artikel