Beitrag teilen

Foto: Veröffentlicht unter (CC0) Lizenz.

Das Internet Zeitalter hat uns voll im Griff. Obwohl eigentlich fast jede App oder Software mit dem Hintergedanken „Das Leben zu erleichtern“ entwickelt wird, verbringen wir trotzdem mehr und mehr Zeit online. Wir sind entweder in Sozialen Netzwerken oder am Spielen. Einer aktuellen Studie von eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. in Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung Arthur D. Little zufolge wird sich der Umsatz im Bereich „Bezahlter online Content“ in den kommenden Jahren um ca. 17,6 Prozent erhöhen. Besonders profitieren werden dabei zwei Segmente: Gaming und Gambling.

Für den modernen Internetnutzer ist es mittlerweile gang und gäbe, für virtuelle Inhalte Geld zu bezahlen, schließlich ist das Internet ein wesentlicher und selbstverständlicher Teil unseres Alltags. Noch vor gar nicht allzu langer Zeit war dies nicht so – das belegen auch die Zahlen aus der Studie. Seit 2012 hat sich der Betrag der mit kostenpflichtigen Internetinhalten eingenommen wurden, verdoppelt. Einen beachtlichen Anteil davon wird dabei der virtuelle Spielemarkt erwirtschaften. Aber was genau bedeutet dies und wie kann man dem Druck der virtuellen Welt Gegenwirken?

Onlinespiele auf dem Vormarsch

Ob man dies jetzt gut oder schlecht findet ist unabhängig von der Tatsache, das der Bereich Online Gaming schnell wachsende Umsätze verzeichnet. Jährlich wird er künftig laut der Autoren der Studie um 16 Prozent wachsen. Die immer schnelleren Internetzugänge einerseits und die stetig wachsende Anhängerschaft andererseits begünstigen die Entwicklung. Schon jetzt nutzen rund 20 Millionen Deutsche regelmäßig die entsprechenden Angebote und schon in wenigen Jahren dürften es deutlich mehr sein. Denn: 92 Prozent der Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren, also die zahlungskräftigen Nutzer von morgen, nutzen die spielerischen Online-Angebote bereits, wobei es sich hierbei größtenteils um kostenlose Spiele handeln dürfte.

Online Gambling ist umsatzstärkstes Segment

Die Studie belegt außerdem, noch beliebter als gewöhnliche Onlinespiele ist bei den Nutzern das Gambling. Die Entwicklung ist nicht verwunderlich: Immer mehr seriöse Casino-Anbieter drängen auf den Online-Markt. Dabei profitieren Nutzer nicht nur von der stetigen grafischen Weiterentwicklung der Spielangebote, sondern auch von Einstiegsangeboten der Betreiber – ein Beispiel hierfür ist dieser Gutschein eines Casinos. Ganz unkompliziert finden dank solcher Angebote auch solche User den Weg ins virtuelle Casino, die sich zwar den Besuch einer „echten“ Spielhalle nicht vorstellen können, aber dennoch einmal die bekannten Games austesten wollen. Der Spaß steht hierbei wie bei gewöhnlichen Onlinespielen meist im Vordergrund, während die Gewinnabsicht eher zweitrangig ist. Dennoch ist Vorsicht geboten um dem Reiz stundenlanger Spiele am Computer zu trotzen.

Zum Thema:  Pressespiegel - Arbeit und Beruf in Österreich

Unser Tipp: Offline spielen

Bei all den Online-Angeboten ist es wichtig nicht darauf zu vergessen eine Offline-Angewohnheit zu pflegen und regelmäßig mit Freunden zusammen Zuhause etwas zu unternehmen wie zum Beispiel eine Runde Karten zu spielen. So wie es der Opa im Wirtshaus gemacht hat in den alten Zeiten. Es gibt eine große Auswahl an Spielen die Freude bereiten und bestens geeignet sind für Jung und Alt oder die sogar die ganze Familie. Ob dies Brettspiele, Kartenspiele, Geschicklichkeitsspiele oder noch besser, Spiele für draußen im Garten sind, spielt keine Rolle. Hauptsache man verbring Zeit zusammen und nicht alleine vor dem Bildschirm.

Wenn schon online, dann Creativity Spiele

Es ist anzunehmen, dass die meisten Spiele im Internet als reines Entertainment gelten. Also als purer Zeitvertreib. Diese spielt man meist aus Langeweile und ohne positiven Nebeneffekt. Auf Dauer kann man dies aber nicht empfehlen. Wenn man schon am Computer seine „Freizeit vertreibt“ dann sollte man diese auch so oft als möglich nutzen um etwas zu Lernen oder seine Kreativität und Geschicklichkeit zu steigern. Diesen Effekt kann man durch sogenannte „Creativity Games“ erreichen. Man nennt sie auch „Brain Booster“. Hierbei wird die Geschicklichkeit getestet, ja sogar erhöht und du kannst dabei deine Aufmerksamkeitsfähigkeit erheblich steigern. Diese Spiele sind für den PC oder in jedem App-Store zu haben und der Download zum Test ist meist kostenlos. Eine Altersgrenze hierfür gibt es nicht, da diese Spiele verschiedene Levels für jeden bieten.

 

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Beitrag teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here