Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bildquellen: CC0 Public Domain pixabay.com/pexels.com/unsplash.com

Time4 ist davon überzeugt, dass Jugendliche, welche die Kraft, den Willen, die Motivation und die Selbstdisziplin für einen solchen Weg aufbringen können, die Arbeitnehmer und vor allem die Arbeitgeber resp. Unternehmer der Zukunft sein werden.

time4.ch

Jugendliche brauchen Aktion. Sie haben Power. Sie wollen sich und die Welt kennenlernen. Sie brauchen Erwachsene, die ihnen Spannendes für’s Leben bieten können. Sie brauchen Erwachsene, an deren Arbeit sie in ihrer eigenen Vorstellung (Form) teilhaben können. Sie sollen mit Freude arbeiten und nur an dem was ihnen wirklich gefällt. Sie können selbstbestimmt (in voller Eigeninitiative) lernen. Sie sollen dazu das Vertrauen der Erwachsenen spüren können. Die Freiheit und die eigenen Entscheidungen der Jugendlichen stehen im Vordergrund.

Traust du es dir zu deine eigene Ausbildung von A-Z zu gestalten?

Bist du bereit für deine persönlichen Lernprozesse die Verantwortung selbst zu übernehmen? Möchtest du selbst entscheiden, was, wann, wo und wie du lernst? Hast du Eltern odeHandstandr eine Begleitperson, welche dich dabei unterstützen würden und dir das nötige Vertrauen geben können? Dann wäre die Grundbildung von Time4 für dich möglicherweise eine Alternative zu den herkömmlichen Berufslehren oder Mittelschulen und ein hilfreicher Weg in die Berufswelt.
Wenn du die Fähigkeit und den Mut hast deine Grundbildung selbst zu gestalten, wirst du auch für dein Leben gut gewappnet sein und in der hektischen Wirtschaft einen erfüllten Platz und Anerkennung finden (unabhängig davon, welche Berufe in 10 Jahren noch existieren oder neu ins Leben gerufen werden).

Weitere Informationen findest du hier: www.time4.ch

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentieren Sie den Artikel