Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bildquellen: CC0 Public Domain pixabay.com/pexels.com/unsplash.com

Du bist Arbeitslos oder „nur“ unzufrieden mit deiner derzeitigen Arbeit? Egal, jedenfalls hast du beschlossen, nach einem neuen Job zu suchen.

Nun, wie sieht der Standardvorgang in solch einer Situation aus: Zuallererst gräbst du den alten Lebenslauf aus, pustest den Staub ab, erweiterst ihn um die neuesten Daten, besuchst die bekanntesten Internetseiten zum Thema Stellensuche und schon legst du los – richtig?

Falsch!

Einen Job zu suchen ist ein sehr schwieriges Vorhaben, das einiger Planung und Vorbereitung bedarf. Darum haben wir uns einmal ein paar besondere Ratschläge zur Jobsuche überlegt, die nicht nur dafür sorgen können, dass du schneller einen Job findest, sondern auch dass du einen findest, der dich zufriedenstellt.

Baue ein System zur moralischen Stärkung und zur Unterstützung bei deiner Jobsuche auf

Suche nach Verbündeten, auf die du zählen kannst. Einige werden in einem Bereich Stärke zeigen, in anderen jedoch Schwächen. Finde verschiedene Menschen, welche verschiedene Rollen bei deiner Jobsuche spielen:

  • Wer hat Kontakte?
  • Wen kennst du in Chefpositionen?
  • Wer ist gut im Bewerben?
  • Kennst du jemand in der Personalentwicklung einer Firma?

Bewahre eine positive Einstellung

Unvermeidbare negative Gefühle können deine Jobsuche sabotieren. Wenn du eine Wut auf deinen letzten Arbeitgeber hast, darfst du diese nicht wegschließen, sondern aufarbeiten. Negative Gefühle werden deine besten Bemühungen ohne Erfolg lassen. Bleibe während des gesamten Vorgangs positiv, enthusiastisch und voller Schwung.

Knüpfe Kontakte

Der beste Weg, einen neuen Job zu bekommen, ist durch Bekanntschaften. Doch beachte, das Portal wie XING nur teilweise effektiv sind. Verwende lieber Energie darauf, echte, wertvolle Kontakte zu Menschen zu knüpfen.

Entwickle einen Zeitplan und Ziele

Einen Job zu bekommen, ist natürlich das höchste Ziel, aber es ist unmöglich vorherzusehen, wann du es erreichen wirst. Entwickle einen täglichen, wöchentlichen und monatlichen Zeitplan über die Aktivitäten bei der Jobsuche, und kontrolliere dich selbst.

Hier ein Beispiel: Schicke 10 Lebensläufe aus, informiere dich über 5 Unternehmen und rufe 5 Menschen aus deinem Bekanntenkreis an, ob sie dir helfen können (z.B. durch Tipps oder Wissen über eine offene Stelle). Das wird dir dabei helfen, dich besser auf dein Ziel konzentrieren zu können.

Du solltest wissen, was du willst

Menschen arbeiten meist des Geldes und des persönlichen Stellenwertes wegen. Denken die meisten jedenfalls, aber es sind andere Dinge, die benötigt werden, um dich an deinem Arbeitsplatz zufrieden zu fühlen. Du musst wissen, was dich motiviert und zufrieden stellt. Du musst wissen, in welchem Umfeld du am produktivsten bist. Du musst wissen, wobei du Kompromisse eingehen kannst, und wo nicht. Du musst wissen was dich antreibt. Einer der erfolgreichsten Autoren der Welt, Dr. Covey, nennt es „die innere Stimme finden“.

Habe immer einen „Plan B“ parat

Die beste Zeit um deine Arbeitssuche zu beschleunigen ist, wenn du gerade das beste Vorstellungsgespräch deines Lebens hattest. Du fühlst dich zuversichtlich, enthusiastisch und kompetent. Das ist der richtige Augenblick, um deine Kontakte auszubauen, mit Kontakten in Verbindung zu treten und neue Vorstellungsgespräche zu organisieren. Denk daran, selbst die vielversprechendste Aussicht kann nach hinten los gehen. Man denkt oft, dass man den Job schon fix in der Tasche hat, und dann kommt wieder das bekannte Briefchen: „Sie sind wirklich ein ausgezeichneter Kandidat, ABER es tut uns wirklich leid ihnen mitteilen zu müssen …“

Bleibe körperlich, emotional und spirituell in Schuß

Mit Sport und der richtigen Ernährung kann man nichts falsch machen – sie erhöhen bewiesenermaßen deine Lebensqualität. Fördere deine Kreativität und finde Wege deine Gedanken, deinen Körper und deinen Geist zu beschäftigen. Jobabsagen können sehr belastend sein. Durch körperliche und seelische Gesundheit, kommst du mit Rückschlägen besser klar.

Informiere dich vor einem Vorstellungsgespräch immer über das Unternehmen

Finde durch das Internet alles über das Unternehmen heraus, oder beantrage beim Unternehmen Werbeinformation. Was kannst du für den Erfolg dieses Unternehmens beitragen? Warum willst du überhaupt für diese Firma arbeiten? Diese Fragen kommen beim Bewerbungsgespräch bestimmt. Du solltest also Antworten bereit haben. Ca. 70% der Arbeitssuchenden machen diese Hausaufgaben nicht. Sei derjenige, der sich von der Menge abhebt.

Training, Training, Training

Seiten wie Fokus Karriere sind voll mit Trainingsvideos, Einstellungstests und Bewerbungstipps. Du solltest mindestens 2-3 Tage vorher je 1-2 Stunden für dein Gespräch trainieren. Ermittle deine relevanten Fähigkeiten und Erfolge. Erkenne, auf welch einzigartige Weise du ehemaligen Arbeitgebern nützlich warst. Sei in der Lage, deine Stärken und Schwächen beim Vorstellungsgespräch zu formulieren. Je mehr du dich vorbereitest und trainierst, desto mehr punktest du beim Bewerbungsgespräch und umso höher sind deine Chancen, dass du den Job bekommst.

Denke während deiner Jobsuche über die Grenzen hinaus

Halte Ausschau nach unerwarteten Möglichkeiten; erkunde ungenutzte Fähigkeiten und Interessen. Öffne dich neuen Möglichkeiten. Glaube fest an dich und deine Visionen. Werde kreativ und bleibe motiviert.

Viel Erfolg bei deiner Jobsuche oder deinem Vorstellungsgespräch wünscht dir das gesamte HaFAWo Team!

Klicke hier um alle hafawo TOP 10 zu sehen

 

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Bitte teile jetzt diesen Artikel
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel