Beitrag teilen

Foto: Veröffentlicht unter (CC0) Lizenz.

Nach der Schule direkt zur Uni, sofort ins Berufsleben? Das war vielleicht mal so. Jetzt nehmen sich immer mehr und mehr Abiturienten eine Auszeit vom Lernen, um die Welt zu bereisen und einfach mal etwas ganz anderes zu erleben. Ein Jahr lang Spaß haben und neue Leute kennenlernen – ein Gap Year gibt dir die Freiheit, genau das zu tun was du möchtest. Und wenn du noch nicht weißt, welchen Berufsweg du einschlagen willst, dann gibt dir das Gap Year auch die nötige Zeit, dich zu entscheiden.

Freiwilligenarbeit

Ein Gap Year kannst du je nach Lust und Laune gestalten. Ein paar Optionen und Ideen sind besonders populär, beispielsweise das Freiwillige Soziale Jahr. Die meist durch eine humanitäre Organisation vermittelte Arbeit im Ausland ist eine Möglichkeit, anderen Menschen zu helfen und die Welt ein Stück weit zu verbessern. Außerdem lernt man durch den engen Kontakt zur Bevölkerung im Projekt eine neue Lebensart und Kultur kennen. Freiwilligenarbeit macht sich bei einer späteren Bewerbung im Lebenslauf sehr gut. Es muss auch nicht immer soziale Arbeit sein. Für alle, die sich lieber für den Naturschutz einsetzen oder bedrohte Tierarten pflegen wollen, gibt es das Freiwillige Ökologische Jahr.

Die Welt frei erkunden

Natürlich kannst du auch einfach ohne Organisation losziehen und durch die Länder der Welt wandern. Spontan sein, eine Weile an einem Ort bleiben, wenn er dir gefällt, weiterreisen, mehr sehen, mehr erleben. Selbstständigkeit ist auch eine wichtige Eigenschaft, die durch ein Gap Year gefördert wird. Eine lange Reise erfordert eine gute Organisationsfähigkeit und Spontaneität, falls mal etwas nicht nach Plan läuft. Falls es denn einen Plan gibt. Und das ist gerade das tolle: du brauchst keinen. In diesem Jahr kannst du dich selbst verwirklichen. Mach was du willst, wie du es willst!

Zum Thema:  Geschäftsreise-Trends: Komfortabel, sicher, preiswert

Im Ausland arbeiten

Falls du doch nicht so gerne alles selbst organisieren möchtest: Man kann nicht nur Sprachreisen, sondern auch ein Gap Year im Ausland planen. Ein Praktikum im Ausland sieht im Lebenslauf auch gut aus und ist eine einfache Möglichkeit, verschiedene Berufszweige zu erkunden.

Besonders beliebt sind Australien und Neuseeland für Work und Travel. Spaß ist dabei garantiert. White Water Rafting, Bungeejumping, Skydiving, surfen und mit Delfinen zu schwimmen sind nur einige der Aktivitäten Downunder. Um nebenbei etwas Geld zu verdienen kannst du ein paar Wochen lang arbeiten, auf einer Farm etwa. Die Gegend erkunden. Und wenn du neugierig bist auf Neues, kannst du einfach weiterziehen.

Newsletter

Die beliebtesten und aktuellsten Beiträge kannst du ab sofort monatlich erhalten, indem du anschließend ganz einfach unseren Newsletter abonnierst.


Beitrag teilen

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here